Sperre Ambergtunnel Oströhre wegen Wartungsarbeiten

LSth. Egger: Abschaltung Notrufsystem erforderlich

Feldkirch (VLK) - In der Nacht von Mittwoch, 16. Juni 2004,
20 Uhr, auf Donnerstag, 17. Juni 2004, 6 Uhr, wird der
Ambergtunnel für den gesamten Verkehr gesperrt. Der Grund
dafür sind unumgängliche Wartungsarbeiten, die eine
Abschaltung des Notruf- und Lüftungssystems erforderlich
machen, informiert Straßenbaureferent Landesstatthalter
Dieter Egger. Gleichzeitig wird auch eine Tunnelreinigung vorgenommen. ****

"Ohne Notrufsystem und funktionsfähige Lüftung kann der
Tunnel für den Verkehr nicht offen gehalten werden",
erläutert Landesstatthalter Egger. Deshalb sind die
Tunnelsperre und eine großräumige Umleitung des Verkehrs
über die L 190, Vorarlberger Straße, und das Stadtgebiet
von Feldkirch erforderlich. Neben den Wartungsarbeiten
werden gleichzeitig Reinigungsarbeiten durchgeführt. Diese
sind notwendig, weil die Sanierungsarbeiten in der alten
Weströhre sowie die Nutzung der Oströhre im Gegenverkehr zu
einem erhöhten Schmutzeintrag in die Oströhre führen.

Ab Donnerstag Morgen, 17. Juni 2004, 6 Uhr ist die
Oströhre wieder im Gegenverkehr befahrbar.
(ke/ug,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008