AVISO: ÖH Salzburg: Studiengebühren stopfen Budgetlöcher - "Tag der studentischen Reklamation"

Salzburg (OTS) - Am Dienstag, 15. Juni 2004 reklamiert die HochschülerInnenschaft an der Universität Salzburg (ÖH Salzburg) die Studiengebühren und die prekäre Budgetsituation an den Universitäten.

Die "Zweckwidmung der Studiengebühren", die am selben Tag in der Sitzung des Senats einer finalen Entscheidung zugeführt werden soll, hat deutlich wie selten zuvor eine Tatsache ans Licht gebracht:
Die Studiengebühren dienen und dienten als Deckmantel für den sukzessiven Abbau der staatlichen Universitätsfinanzierung! Eine Verwendung der Studiengebühren ausserhalb des "allgemeinen Budgets" -wie vorgesehen - würde scheinbar bereits den Bankrott der Universitäten bedeuten.

Die Ministerin hat somit keines ihrer Versprechen gehalten. Die Universitäten befinden sich nun in einem wachrüttelnden Wettbewerb:
Wer wird wohl zuletzt Pleite gehen?

Um auf diese bedrohende Situation aufmerksam zu machen und die Zweckwidmung, die trotz der genannten Situation weiterhin als Recht beansprucht wird, durchzusetzen, findet am 15. Juni der "Tag der studentischen Reklamation" statt.

Zu den Aktionen laden wir Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich ein.

Das Programm:

Datum: 15. Juni 2004 Ort: Papagenoplatz, 5020 Salzburg Zeit: 11.30 - 14.00 Uhr

Unter dem Motto "weil ich nicht nur ein Geldschein bin" werden Studierende als "Studiengebühren" getarnt, "Budgetlöcher" die Strassen pflastern und die Studiengebühren - der realen Situation entsprechend - in die "Budgettonne" geworfen. Bei der "Sammelaktion" wird "Geld für die Unis" gesammelt, während der "Pleitegeier" über der Uni schwebt.

mit Infotischen und Wortmeldungen von VertreterInnen der ÖH Salzburg sowie der ÖH Uni-Wien

Ort: Kapitelgasse 4-6 Zeit: 13.30 - 14.00 Uhr

"Budgetlöcher" pflastern den Weg zur Sitzung des Senats der Universität Salzburg, die dem Senat vorliegende konkretisierte Kategorie der Studierenden vorgestellt.

Ort: Platzl (Linzergasse), 5020 Salzburg Zeit: 16.00 - 18.00 Uhr

Die Bevölkerung wird auf die "Budgetlöcher" aufmerksam gemacht und um "Spenden für die Uni" gebeten.

Rückfragen & Kontakt:

HochschülerInnenschaft an der Universität Salzburg (ÖH Salzburg)
Christian Brachmaier, Öffentlichkeitsreferent
Tel.: +43 662 8044-6042
Mobil: +43 699 15882209
christian.brachmaier@oeh.ac.at
http://www.oeh-salzburg.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006