Countdown für den 6.GEO-Tag der Artenvielfalt am 12.Juni in Tirol läuft

Experten rechnen mit seltenen Tier- und Pflanzenarten / GEO-Tag der Artenvielfalt ist die größte Feldforschungsaktion Mitteleuropas

Hamburg/Innsbruck (OTS) - Der Countdown läuft: Morgen startet der 6. GEO-Tag der Artenvielfalt, der in diesem Jahr in Tirol zwischen Innsbruck und dem Brenner stattfindet. Der GEO-Tag der Artenvielfalt ist die größte Feldforschungsaktion Mitteleuropas. Ziel der über 70 Experten, 30 Hobbyforscher und rund 130 Schüler in Österreich ist es, innerhalb von 24 Stunden die Biodiversität in vier Untersuchungsgebieten zu erfassen. Darüber hinaus werden zwei Untersuchungsgebiete in Südtirol erkundet. Mitinitiator der Hauptaktion in diesem Jahr ist die Landesregierung Tirol, Abteilung Umweltschutz und das Naturkundemuseum Südtirol in Bozen.

Die Experten und Projektverantwortlichen sind optimistisch:
Möglich ist, dass - wie bislang jedes Jahr - neue Tier- und Pflanzenarten entdeckt werden. So ist zum Beispiel damit zu rechnen, dass mediterrane Arten nach Tirol eingewandert sind.

Die Ergebnisse der Bestandsaufnahme in Tirol und Südtirol werden am 12. Juni im historischen Innsbrucker Zeughaus verkündet. Weitere Informationen zum Ablauf gibt es unter http://www.tirol.gv.at/natur

Auch in Deutschland spielt das Thema Biodiversität eine zentrale Rolle: Rund 200 Begleitaktionen finden von Nord bis Süd statt. Detaillierte Informationen sind unter http://www.geo.de/artenvielfalt erhältlich.

ots Originaltext: GEO

Rückfragen & Kontakt:

Birgit Deker
GEO Presse- + Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 0049-40-3703-3706, Fax: 0049-40-3703-5741
Mobil: 0049-171-914 72 56
presse@geo.de

Tom Müller
GEO-Redaktion
Tel: 0049-40-3703-2732
Mobil: 0049-171-9909007
mueller.tom@geo.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0003