Zwei Fragen an Verkehrsminister Gorbach

Oberster Arbeitgeber verweigert Gespräch mit Belegschaft

Wien (ÖGB). Gorbach soll nicht nur über die APA seine Meinung kund tun, sondern endlich auf die Sorgen und Ängste der MitarbeiterInnen der PostbusAG eingehen und dazu ein persönliches Gespräch mit dem Zentralbetriebsratsvorsitzenden Robert Wurm führen. Wurm: "Ein Arbeitgeber, der nicht bereit ist mit seinen MitarbeiterInnen zu reden, heizt unnötig die Stimmung auf! Die MitarbeiterInnen der PostbusAG stehen loyal zu diesem Unternehmen und werden mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln dafür kämpfen." Es geht nicht nur um Arbeitsplätze, sondern auch um die Versorgung der ländlichen Gegenden mit öffentlichen Verkehrsmitteln.++++

Tausende Postbusbedienstete sind auch am heutigen Feiertag unterwegs, um die Versorgung der Bevölkerung mit öffentlichen Verkehrsmitteln sicher zu stellen. Sie machen sich aber große Sorgen über die Zukunft ihrer Arbeitsplätze und die künftige Erschließung der ländlichen Gegenden mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Das Vertrauen der Belegschaft ist unter anderem auch deshalb erschüttert, weil sich Aufsichtsratsvorsitzender Ferdinand Schmidt und Vorstand Wilhelmine Goldmann für den Teilverkauf haben haftungsfrei stellen lassen. Belegschaftsvertreter Wurm stellt daher zwei Fragen an den Verkehrsminister: "Sehr geehrter Herr Minister! Nachdem Sie zu keinem Gespräch mit uns bereit waren, ersuchen wir Sie auf diesem Weg um die Antwort auf zumindest zwei konkrete Fragen:
Warum lassen sich der Aufsichtsratsvorsitzende und der Vorstand der Österreichischen Postbus AG haftungsfrei stellen, wenn beim Teilverkauf alles mit rechten Dingen zugeht? Übernehmen Sie persönlich die volle Verantwortung für diese Aktion?"

"Die ÖsterreicherInnen und Beschäftigten der PostbusAG können nur schwer Vertrauen in den Teilverkauf der PostbusAG entwickeln, wenn nicht einmal die operativ Verantwortlichen bereit sind die volle Verantwortung dafür zu übernehmen", so Wurm.

Rückfragen & Kontakt:

Robert Wurm
Zentralausschuss-Vorsitzender der Österreichischen Postbus AG
Tel. 0664/624 39 00

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Kräftner
Tel. 0664/264 78 23
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001