SPÖ-NÖ Schlussmobilisierung 1: Onodi: Gemeinsam ein soziales Europa schaffen

Karin Scheele als engagierte Partnerin Niederösterreichs in Brüssel

SPÖ-NÖ Vorsitzende LHStv. Heidemaria Onodi betonte, anlässlich der Schlussmobilisierung der SPÖ-NÖ am St. Pöltener Europaplatz, einmal mehr die entscheidende Bedeutung der EU-Wahl am 13. Juni. "Ich bin stolz, Vorsitzende einer Landesorganisation zu sein, die mit Karin Scheele eine Spitzenkandidatin nominiert hat, die über alle Partei-und Landesgrenzen hinweg als Europa-Expertin anerkannt ist", erklärte Onodi. Karin Scheele stehe für Kontinuität einer erfolgreichen Arbeit für Europa. MEP Karin Scheele habe schon in den vergangenen Jahren wichtige Impulse in den Bereichen Umwelt-, Konsumentschutz-, Jugend-, Frauen- und Entwicklungspolitik gesetzt. "Wir wollen ein soziales Europa, wo die Menschen gehört werden, wo sie sich wohlfühlen und wo sie Sicherheit haben und sich geborgen fühlen. Von einem bin ich felsenfest überzeugt: MEP Karin Scheele wird diese Ziele entschieden und beharrlich verfolgen", so Onodi.

Onodi erinnerte erneut daran, dass das Jahr 2004 ein entscheidendes Jahr für die wirtschaftliche, soziale und politische Zukunft unseres Landes sei. "Mit dem europäischen Integrationsprozess kommen Herausforderungen auf Niederösterreich zu, die nach einer entschlossenen, konstruktiven Umsetzung politischer Konzepte für alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher verlangen. "Eines steht fest: Mit Karin Scheele hat Niederösterreich eine verlässliche, kompetente und engagierte Partnerin in Brüssel und Strassburg", so Onodi. (Schluss) alu

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Lutz
SPÖ-Niederösterreich/Kommunikation
Tel.: 02742 / 2255 - 146
Mobil: 0664 / 532 93 54
alexander.lutz@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0006