Ferrero-Waldner empfängt palästinensische Friedensaktivistin Hanan Ashrawi

Einladung des palästinensischen Außenminister Nabil Shaath zu Wien-Besuch

Wien (OTS) - Außenministerin Benita Ferrero-Waldner empfing die für ihren Einsatz für den Frieden wie für Frauenrechte bekannte palästinensische Politikerin Hanan Ashrawi zu Gesprächen in Wien. Ferrero-Waldner brachte ihre Freude über das Zusammentreffen zum Ausdruck und lobte Ashrawi für ihre Bemühungen um den Frieden im Nahen Osten. Die Außenministerin betonte die große Bedeutung der Zivilgesellschaft auf beiden Seiten für den Fortschritt des Friedensprozesses und hob besonders die Rolle Ashrawis als Generalsekretärin der "Palästinensischen Initiative für die Förderung des globalen Dialogs und der Demokratie" hervor.

"Österreich bleibt der Suche nach einer friedlichen Lösung des Konflikts auf der Basis direkter Gespräche der Streitparteien und der Schaffung eines unabhängigen palästinensischen Staates verpflichtet", sagte die Außenministerin. Ferrero-Waldner erinnerte in Zusammenhang mit der Verabschiedung des Gaza-Abzugsplans durch die israelische Regierung an die Haltung der EU, die weiterhin die Roadmap als geeignete Basis für eine Friedenslösung sieht. Der Abzugsplan könne in diesem Sinne nur ein erster Schritt in der Umsetzung der Roadmap sein.

Weiterer Gesprächspunkt waren die entwicklungspolitischen Aktivitäten Österreichs in den palästinensischen Gebieten. Ferrero-Waldner unterstrich die Bedeutung der Tätigkeit der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit: "Im Jahr 2004 unterstützt die Austrian Development Agency die Menschen in den besetzten Gebieten mit 2,8 Millionen Euro." Österreich, so die Außenministerin, leiste nicht nur humanitäre Hilfe, sondern sei auch in den Bereichen Wasserversorgung, Gesundheit und Ausbildung aktiv. "Eine besondere Stärke sehen wir in unserer Unterstützung der palästinensischen Zivilgesellschaft in ihrer Suche nach Demokratie und Frieden."
Ferrero-Waldner nannte auch konkrete Bespiele österreichischer Beteiligung. So unterstütze Österreich die Fertigstellung einer Wasserentsalzungsanlage in Deir Al-Balah und eines Zentrums für chronische Krankheiten in Ramallah, dem einzigen seiner Art in den besetzten Gebieten.

Anlässlich des Treffens mit Hanan Ashrawi sprach Ferrero-Waldner auch eine Einladung an den palästinensischen Außenminister Nabil Shaath zu einem Österreich-Besuch aus.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: (++43-5) 01150-3262
Fax: (++43-5) 01159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002