Neue EU-Regelung gefährdet Flugsicherheit!

EU Ministerrat wird am 11. Juni neue Flugdienst- und Ruhezeiten für Flugzeugbesatzungen beschließen

Wien (OTS) - Die europäischen Pilotenverbände befürworten uneingeschränkt eine europaweit einheitliche Regelung. Der gegenwärtige Entwurf jedoch eröffnet Grenzen, die sowohl von unabhängigen Wissenschaftlern wie auch den Pilotenverbänden als eine Gefährdung der Flugsicherheit angesehen werden.

International renommierte Wissenschaftler kritisierten den Entwurf als löchrig, unkomplett und unwissenschaftlich.

Die ACA und der europäische Dachverband ECA fordern, dass jedes Flugdienst- und Ruhezeitschema VOR dessen Inkrafttreten einer wissenschaftlichen Überprüfung standhalten muss.

Insbesondere ergeben sich als Hauptkritikpunkte:

1) Unzureichende Dienstzeitbegrenzung 2) Zu lange Flugdienstzeiten der Einzelschichten 3) Ungenügende Berücksichtigung von Zeitzonenverschiebungen 4) Verstärkte Besatzungen können bis 21 Stunden (!) durchgehend eingesetzt werden 5) Keinerlei Regelung zu Bereitschaftsdiensten

Der Vorschlag liegt in jeder Beziehung oberhalb der von Wissenschaftlern vorgeschlagenen absoluten Grenzen und damit im Gefahrenbereich.

Christoph Mair IFALPA Director, ACA

Rückfragen & Kontakt:

AUSTRIAN COCKPIT ASSOCIATION
Frau Astrid Six
Tel.: 01 7007 65799 oder 0676/84633333
info@aca.or.at
http://www.aca.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007