ARBÖ: Ausdehnung des Wochenend-Fahrverbotes auf kleinere Lkw

Wien (OTS) - Anlässlich der für kommenden Freitag geplanten Tagung der EU-Verkehrsminister über eine EU-weite Regelung der Wochenendfahrverbote wiederholt der ARBÖ seine Forderung, eine Ausdehnung des Wochenend-Fahrverbotes auf Lkw unter 7,5 Tonnen Gesamtgewicht sowie auf alle gewerblich genutzten Kleintransporter unter 3,5 Tonnen Gesamtgewicht auszudehnen. Letzteres setzt voraus, dass ein eigenes Kennzeichen für den Gütertransport für gewerblichen Transport mit Kleintransportern eingeführt wird.

Der ARBÖ bemängelt, dass auch der vorliegende Entwurf des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) zur Ferienreiseverordnung 2004 nicht jene Lkw unter 7,5 Tonnen einbindet, die Wochenende für Wochenende auf Österreichs Autobahnen und Schnellstrassen aus den benachbarten EU-Staaten im Transportverkehr unterwegs sind. Folgerichtig fordert der ARBÖ daher die Ausdehnung des Wochenend-Fahrverbotes auch auf diese kleinen Lkw.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 89121-280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001