ÖGB-PensionistInnen rufen zu Europawahlen auf

Gemeinsam für ein soziales Europa

Wien (ÖGB) - "Am 13. Juni werden 450 Millionen Bürgerinnen und Bürger aus 25 Ländern gemeinsam entscheiden, welchen Weg die Europäische Union in den kommenden Jahren einschlagen soll. Dies ist in unser aller Interesse", sagt Werner Thum, Vertreter der ÖGB-PensionistInnen im EGB (Europäischer Gewerkschaftsbund), und fordert die österreichischen PensionistInnen dazu auf, an den Europawahlen am kommenden Sonntag teilzunehmen.++++

"Das Parlament ist die einzige Einrichtung, deren Mitglieder direkt von den Bürgern und Bürgerinnen der Europäischen Union gewählt werden. Wir brauchen ein Parlament, dessen Abgeordnete für das soziale Europa stehen und sich entschieden einsetzen, die soziale Ausgrenzung in allen Formen zu bekämpfen", so Thum weiter. "Die Teilnahme an der EU-Wahl am 13. Juni ist eine Möglichkeit, dieses Europa gerechter, sozialer und demokratischer zu gestalten. "

"Der Weg von einer reinen Wirtschaftsunion hin zu einer Wirtschafts- und Sozialunion ist nach wie vor sehr weit. Daher ist es wichtig, dass bei den kommenden Wahlen zum Europäischen Parlament jene Kräfte gestärkt werden, die sich für mehr Beschäftigung, soziale Sicherheit und die Rechte der ArbeitnehmerInnen und PensionistInnen in Europa einsetzen", so Thum abschließend. (bm)

ÖGB, 9. Juni
2004
Nr. 401

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Barbara Mader-Marion
Tel.: (++43-1) 534 44/357 DW
Fax: (++43-1) 533 52 93
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001