Große Leistungen im Sport und für den Sport

Landesauszeichnungen für verdiente Sportler und Funktionäre

Bregenz (VLK) – Um sportlichen Erfolg zu haben, braucht es Athleten, die Spitzenleistungen im Wettkampf erbringen, und Menschen, die das nötige Umfeld für solche Leistungen
schaffen. Eine Reihe solcher Sportler und Funktionäre
wurden heute, Montag, im Landhaus für ihre Leistungen um
den Vorarlberger Sport von Landeshauptmann Herbert
Sausgruber und Sportlandesrat Siegi Stemer ausgezeichnet.
****

Einmal mehr unterstrich Landesrat Stemer das große
Engagement des Landes für den Breiten- und Spitzensport in Vorarlberg. Insbesondere die Nachwuchsarbeit und der
weitere Ausbau des vielfältigen und modernen
Sportstättenangebotes im Ländle werden gefördert.

Mit dem Ehrenzeichen für sportliche Leistungen in Gold
wurde der Dornbirner Triathlet Nino Michelon ausgezeichnet,
einer der besten Senioren-Leistungssportler Österreichs.
Auf sein Konto gehen zwölf Staatsmeister-, drei
Europameister- und zwei Weltmeistertitel. Auch das Race
Across America und den Hawaii-Ironman hat er gewonnen.

Das Ehrenzeichen für sportliche Leistungen in Silber
erhielt Florian Heinzle aus Götzis, seines Zeichens Berglauf-Vizeweltmeister bei den Junioren.

Das Ehrenzeichen für Verdienste um den Vorarlberger
Sport in Gold überreichte LH Sausgruber an drei verdiente Funktionäre:
- Siegfried Giesinger war von 1980 bis 2003 als Trainer im
gesamten Sportbereich des Bildungszentrums der
Sicherheitsexekutive in Vorarlberg tätig. Er hat
ehrenamtlich den gesamten Gendarmeriesportverein in allen
acht Sektionen mit etwa 400 Aktiven als Sportwart betreut.
- Gerald Gomilschak war von 1992 bis 2003 Präsident des Vorarlberger Base- und Softballverbandes. Der Aufschwung
dieser Sportart fand in den österreichischen Meistertiteln
der Indians und Sharx aus Dornbirn seinen Höhepunkt.
- Franz Marte war mehrfacher Jugend- und Juniorenmeister im Kunstturnen und Mitglied der Österreichischen Turnauswahl.
Seit 1996 ist er internationaler Kampfrichter und seit 1998
Chef für das österreichische Kampfrichterwesen.
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0011