Morgen Dienstag, 8. Juni: SPÖ-Enquete zu Krise im Strafvollzug

"Überbelag in den Gefängnissen - Strafvollzug in der Krise"

Wien (SK) Wir erinnern die VertreterInnen der Medien an die morgen Dienstag, 8. Juni 2004, stattfindende Enquete der SPÖ-Parlamentsfraktion zum Thema "Überbelag in den Gefängnissen -Strafvollzug in der Krise". ****

Ablauf der Enquete:

10.00 Uhr: Begrüßung, Einleitung und Moderation: Dr. Hannes Jarolim, Abg. z. NR, Justizsprecher der SPÖ

Einführung in das Thema: Otto Pendl, Abg.z.NR, vormaliger Vorsitzender der Justizwache-Gewerkschaft

Impuls-Statements:
Franz Pauser, Vorsitzender der Justizwache-Gewerkschaft
Univ. Prof. Dr. Wolfgang Gratz, Leiter des Fortbildungszentrums Strafvollzug
Univ.-Doz. Dr. Arno Pilgram, Leiter des Instituts für Rechts-und Kriminalsoziologie
DSA Christine Hovorka, Sozialarbeiterin
Univ.-Prof. Dr. Frank Höpfel, Institut für Strafrecht und Kriminologie, Universität Wien

Referat: Prof. Dr. Bernd Maelicke, Sektionschef Strafvollzug
beim Justizministerium in Schleswig-Holstein

11.35 Uhr: Kurze Stellungnahmen aus dem Kreis der eingeladenen Personen, Fragen an die ReferentInnen und Diskussion

Schlusswort: Dr. Hannes Jarolim

ca. 13.30 Uhr: Ende der Enquete

Ort: Parlament, 1, Reichsratsstraße, Eingang Tor 4, Lokal VI
Zeit: 8. Juni 2004, 10.00 bis 13.30 Uhr

(Schluss) mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0015