ATVplus Aktuell präsentiert market-Umfrage zur EU-Wahl

Wien (OTS) - Bei den Wahlen zum europäischen Parlament kündigt sich einmal mehr ein Kopf an Kopf Rennen an, die Wahlbeteiligung dürfte aber nicht unter die Schmerzgrenze von 50 Prozent rutschen. Das sind die Kernergebnisse einer repräsentativen Telefonumfrage des market Instituts im Auftrag des einzigen österreichweiten Privatfernsehsenders ATVplus.

Mehr als 54 Prozent der Befragten geben bereits eine Woche vor der Wahl an ganz sicher in sechs Tagen zu den Wahlurnen zu gehen, nur 18 Prozent schließen einen Wahlgang dezidiert aus, berichtet ATVplus Aktuell in seiner heutigen Ausgabe.

Die SPÖ kann das Ergebnis der letzten Wahl ausbauen und erreicht 34 Prozent, die ÖVP rückt vor auf Platz eins und würde heute auf 35 Prozent kommen. Die Meinungsforscher des market Instituts rechnen mit 7 Prozent der Stimmen für die FPÖ. Die Grünen kommen auf 12, und bleiben damit ganz knapp auf Platz drei vor Hans Peter Martin, der aus dem Stand 11 Prozent erreicht Die Linke Liste kommt auf 1 Prozent.

Doch wer wählt Hans Peter Martin? Laut der ATVplus/market Studie sind das vor allem Anhänger der SPÖ für die Martin 1999 kandidiert hat, immerhin 14 Prozent der SPÖ Symphatisanten wählen ihn, 9 Prozent der eigentlichen ÖVP Anhänger werden am Sonntag für ihn stimmen. Groß ist die Zustimmung für Martin auch bei den Freiheitlichen. Ganze 24 Prozent aller FPÖ Wähler stimmen jetzt für den EU Rebell, und immerhin noch 13 Prozent der Stimmen bekommt er aus dem Grünen Lager, und 8 Prozent aus dem Pool der Nichtwähler.

Doch noch immer sind sich wenige Tage vor der Wahl knapp ein Fünftel der Wahlberechtigten unklar darüber wenn sie wählen werden. Diese noch immer sehr große Gruppe der Unentschlossenen wird in einer Woche, so sie überhaupt zur Wahl geht, über Sieg und Niederlage entscheiden.

Überraschend auch eine Entwicklung die die Marktforscher des market Instituts auch bereits bei anderen ATVplus Umfragen beobachtet haben, die Wechselwähler nehmen zu: Nur jeder Zweite deklarierte SPÖ oder ÖVP -Wähler würde seine Partei bei der Europawahl wieder wählen.

Diese repräsentative Umfrage leitet die außergewöhnlich umfangreiche Berichterstattung zur EU- Wahl auf ATVplus ein. So wird ATVplus als EINZIGER Fernsehsender Live auch von der Liste Hans-Peter Martin berichten.

ATVplus Aktuell, täglich 19.15 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion ATV+ Aktuell
Tel.: (01) 213 64- 112

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATP0001