Go East! Kulturengagement in Mitteleuropa

ExpertInnengespräch und Publikumsdiskussion im BA-CA Kunstforum

Wien (OTS) - Mit Go East! startet das BA-CA Kunstforum gemeinsam
mit dem Institut für Kulturkonzepte die Veranstaltungreihe ">Unternehmen Kunst>", eine Diskussionsplattform für ExpertInnen aus Kunst, Management und Wirtschaft ebenso, wie für Kulturverantwortliche in Unternehmen, MarketingexpertInnen und KulturmanagerInnen.

Bei der Veranstaltung geht es um die Rolle europäischer Konzerne ebenso wie von die NGOs oder Regierungsorganisationen und deren

kulturelles Engagement in den ehemals kommunistischen Staaten: Soll ihr Engagement unter dem Blickwinkel der Repräsentation, der Aufbereitung neuer Märkte gesehen werden, oder werden hier neue Förder- und Produktionsstrukturen im kulturellen Bereich geschaffen? Was sind die Erwartungen von Seiten der Förderer?

Dem gegenüber steht in den ehemals kommunistischen Staaten eine reiche kulturelle Szene, die - obwohl teilweise in die EU integriert - unter einem enormen Mangel an Geld, aber auch an gesellschaftlicher Relevanz leidet. Was sind die Erwartungen der Kulturschaffenden aus diesen Ländern? Welche Modelle und "best practice" - Beispiele der Zusammenarbeit gibt es bereits? Ist es sinnvoll und notwendig Parameter der Zusammenarbeit zu definieren ?

Gäste: Annemarie Türk (Kulturkontakt) Christian Zillner (Autor, Moderator) Andrej Smejcek (Kulturministerium slowakische Republik), angefragt Jan Tabor (Philosoph, Kulturschaffender)

Presseinformation: Wolfgang Schreiner/BA-CA Kunstforum 01/537 33 25

Go East! Kulturengagement in Mitteleuropa Termin: Montag, 21. 6. 2004 Zeit: 19:30 (bis ca 21:00 Uhr, Ausstellungsbesuch im Anschluß möglich) Ort: BA-CA Kunstforum Freyung 8, 1010 Wien Eintritt: 8,70 EUR/ 5,80 EUR erm. (inkl. Ausstellungsbesuch)

Rückfragen & Kontakt:

und Anmeldung:
Tel.: 01/537 33 25

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005