Wirtschaftskammer-Vizepräsident u. RFW-Landesobmann Sbg., Helmut Haigermoser: Ladenöffnung an Sonntagen kommt nicht in Frage!

Die "Herren IKEA" sollen beim Salzamt ihre Wünsche vorbringen

Salzburg (OTS) - Wie das Ungeheuer von Loch Ness bringen die Vertreter der Multis jedes Jahr die Sonntagsöffnung im Einzelhandel aufs Tapet.

Wir lassen in Österreich unsere Handelskultur, welche in Restbeständen noch vorhanden ist, von den Profitmachern jedenfalls nicht zerstören, sagte der Sbg. Landesobmann des Ringes Freiheitlicher Wirtschaftstreibender Helmut Haigermoser.

Jetzt auch noch, nach der unnötigen Nachtöffnung, auf den Sonntag verbal loszugehen, wird im Interesse des Mittelstandes, der Pendler und Frauen im Einzelhandel strikt abgelehnt.

Das Einzige, was die Protagonisten der totalen Öffnung an Sonn- und Feiertagen aufsperren können, ist die Hauskapelle, um dort Buße zu tun, schloß Haigermoser.

Rückfragen & Kontakt:

Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender (RFW)
Landesgruppe Salzburg
5020 Salzburg, Franz-Josef-Strasse 12
Tel.: 0662/878147
Email:office@rfw-sbg.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0001