BAWAG P.S.K. Leasing-Gruppe startet in Osteuropa durch

Die BAWAG P.S.K.-Leasing Gruppe startet die Expansion in die Nachbarländer Ungarn, Tschechien und Slowakei. In Österreich will das Unternehmen unter die Top vorstoßen. Wien (OTS) - "Ab sofort forcieren wir unsere Aktivitäten in den neuen EU-Beitrittsländern. Und zwar gleich in mehreren Staaten", vermeldet die Geschäftsführung der BAWAG P.S.K.-Leasing Gruppe. Die Aktivitäten in der Slowakei, Tschechien und Ungarn weiten den Aktionsradius des Unternehmens aus und stärken die grenzüberschreitende Kundenbindung in Zusammenarbeit mit der Bankengruppe.

Die neuen Niederlassungen erfolgen in Zusammenarbeit mit den lokalen Tochterbanken der BAWAG P.S.K.-Gruppe in drei EU-Beitrittsländern. So arbeitet die BAWAG P.S.K.-Leasing Gruppe in Tschechien mit der Interbanka und in der Slowakei mit der Istrobanka engstens zusammen. In Ungarn besteht eine Zusammenarbeit mit der MKB. Schwerpunkt der Aktivitäten sind das Fuhrparkmanagement, das Kfz- sowie das Mobilien-Leasing. Insgesamt werden in den drei Gesellschaften 20 Personen beschäftigt. Zwei Mitarbeiter wurden aus Österreich in die neuen Niederlassungen entsendet.
Für die Geschäftsführer der BAWAG P.S.K.-Leasing Gruppe sind die ersten Signale aus den Niederlassungen den neuen EU-Mitgliedsstaaten trotz der fortgeschrittenen Marktbesetzung vielversprechend. Entscheidend sind die Kunden- und Vertriebsbasis der Bankengruppe sowie der Know-how-Transfer was Produktvielfalt und Zielgruppenmarketing anlangt.

"Wir wollen unter die Top drei Leasinganbieter in Österreich kommen" Im Jubiläumsjahr anlässlich des 25jährigen Bestehens der BAWAG P.S.K.-Leasing Gruppe zählt das Unternehmen zu den Top-Leasing-Anbietern in Österreich. Wir sind Universalanbieter und es gibt fast keine Leasingalternative, die wir nicht anbieten.
Dazu meldet die Geschäftsleitung: "Wir haben im Branchenvergleich eine überdurchschnittlich hohe Produktivität. Aktuell verfügen wir über einen Marktanteil von 8,3 Prozent und sind den Top drei Anbietern dicht auf den Fersen."
Ziel des Unternehmens ist es in den nächsten Jahren unter die Top drei im österreichischen Leasing-Geschäft zu kommen. Die Geschäftsführung erläutert: "Wir streben das an, auch wenn die Marktanteile kein Wert an sich sind. Denn ein Unternehmen muss nicht notwendigerweise der Marktführer sein, um Geld zu verdienen. Die BAWAG P.S.K.-Leasing Gruppe hat 2003 einen Gewinn vor Steuern von rund 5,5 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Bilanzsumme des Unternehmens machte per Ende 2003 rund 1,3 Milliarden Euro aus."
Den Vorstoß unter die Top drei Leasing-Anbieter will die BAWAG P.S.K.-Leasing Gruppe durch die forcierte Nutzung des Vertriebs erreichen: dazu zählen die 160 BAWAG-Filialen, die 240 Finanzberatungszentren in den Post-Filialen, die rund 150 Auto-Handelspartner sowie die Vertriebsbüros der Allianz- und Generali-Versicherungen, der ausgewählte Büromaschinenhandel und die Internet-Plattform www.leasing.at.

Leasing-Volumen stieg um 5,7 Prozent
Das Leasing-Volumen der BAWAG P.S.K.-Leasing Gruppe machte 2003 exakt EUR 1,312 Mrd. aus. Das entspricht einem Plus von 5,7 Prozent gegenüber 2002 (EUR 1,243 Mrd.). Den größten Zuwachs brachte das Kfz-Leasing mit einer neunprozentigen Steigerung. Das entspricht einem Volumen von EUR 446 Millionen. Das Immobilien-Leasing ist die Sparte mit einem Plus von 5,4 Prozent oder einem Volumen von EUR 548 Millionen. Die Sparte Mobilien-Leasing brachte ein Volumen von EUR 319 Millionen und damit ein Plus von 1,7 Prozent gegenüber 2002.

2,6 Prozent Plus bei den Verträgen
2003 hatte die BAWAG P.S.K.-Leasing Gruppe 45.737 Verträge und erreichte damit bei den Verträgen einen durchschnittlichen Zuwachs von 2,6 Prozent gegenüber 2002. In den drei Sparten Mobilien, Immobilien und Kfz konnten bei der Zahl der Verträge durchwegs Zugewinne erzielt werden. Bei den Mobilien konnte das Unternehmen um 1,8 Prozent auf 13.405 Verträge zulegen. Bei den Kfz-Verträgen wurde ein Plus 2,9 Prozent auf 31.904 Verträge erreicht. Die höchste Steigerung konnte beim Immobilien-Leasing mit einem Zuwachs von 5,7 Prozent auf 428 Verträge verzeichnet werden.
Die dreiköpfige Geschäftsführung der BAWAG P.S.K.-Leasing Gruppe besteht aus Mag. Rudolf Fric, Harald Haider und Mag. Friedrich Primetzhofer.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Rudolf Fric
Geschäftsführer der BAWAG P.S.K.-Leasing
01/369 20 20-111

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FGG0001