IAA: Plakativer Abschluss der "Nichtraunzer"-Kampagne

Wien (OTS) - Mitte Juni 2004 startet die International Advertising Association (IAA) die Abschlussphase der vor zwei Jahren erfolgreich initiierten und von massivem Presseecho im In- und Ausland begleiteten "Nichtraunzer"-Kampagne. Als plakatives Insert wird "Danke fürs Nichtraunzen!" die mediale Berichterstattung zum Thema Wirtschaftsbelebung auffällig akzentuieren. Mit dieser von IAA-Vizepräsident Mariusz Jan Demner koordinierten und von Mag. Gerda Schebesta (CD Text) und Mag. Bernhard Grafl (Art-Director), beide von der Agentur D, M & B, erarbeiteten Aktion bedankt sich die IAA bei all jenen, die sich ans "Nichtraunzen" gehalten und damit einen positiven Beitrag zum wirtschaftlichen Aufschwung in Österreich geleistet haben.

IAA-Vizepräsident Mariusz Jan Demner: "Zart aber zunehmend mehren sich die Anzeichen einer Wirtschaftsbelebung. Grund genug für die IAA, ein Follow-up der spektakulären ,Nichtraunzer'-Kampagne zu starten. In Kürze wird daher die Zeitungsberichterstattung mit einem "plakativen Störer' ganz im Sinne der Kampagne belegt werden." Nach dem Start der Abschlussphase der "Nichtraunzer"-Kampagne in zahlreichen Printmedien soll die Aktion auch in TV und Internet umgesetzt werden.

Die im Juli 2002 vom damaligen IAA-Präsidenten Dkfm. Erich-Helmut Buxbaum und IAA-Vizepräsident Mariusz Jan Demner initiierte Optimismus-Kampagne unter dem Motto "Weniger Raunzen, mehr Chancen" führte nachhaltig Beweis dafür, dass mit der Verankerung der witzig-provokanten "Nichtraunzer"-Idee im öffentlichen Bewusstsein dem gedrückten Meinungsklima in der Wirtschaft entgegengewirkt werden konnte. Einer Zwischenbilanz im Jänner 2003 zufolge konnte dank der enormen Unterstützung der "Nichtraunzer"-Kampagne durch mehr als 100 Kooperationspartner (unter anderem waren 778 TV-Spots, 3.132 24-Bogen-Plakate und 246 Anzeigen geschaltet worden) ein Werbewert von mehr als 2.500.000 Euro erzielt werden.

Rückfragen & Kontakt:

IAA-Presse
Dr. Monika Rupp
Tel.: (1) 87878-14712

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001