"DichterHören" im RadioKulturhaus: Elias Canetti zum 10. Todestag

Wien (OTS) - Alleswisser und "Menschenfresser", wissenschaftlicher Erzähler, großer Moralist, messerscharfer Denker und Logiker: Elias Canetti steht im Mittelpunkt einer neuen Ausgabe von "DichterHören" am 15. Juni im KlangTheater. Burgschauspieler Peter Matic liest aus den autobiografischen Schriften Canettis - aber auch Elias Canetti selbst kommt in historischen Aufnahmen zu Wort.

Am 14. August 2004 jährt sich Canettis Todestag zum 10. Mal. Elias Canetti, Jahrgang 1905, Nobelpreisträger für Literatur 1981, zählt bis heute zu den meistverehrten, aber auch heftigst umstrittenen deutschsprachigen Dichtern des 20. Jahrhunderts. In Wien sprachlich und ethisch geprägt, entwickelte Elias Canetti schließlich ein eigenwilliges Oeuvre aus Gedankenspiel, Wissenschaftlichkeit und Dichtung. Zehn Jahre nach seinem Tod wird sein Werk mit den multimedialen Mitteln des KlangTheaters und durch die schauspielerische Präsenz von Burgtheatermitglied Peter Matic lebendig. Dazu wird Canetti, vorzüglicher Interpret eigener Texte, mittels Einspielungen auch selbst zu hören sein. Dramaturgie: Roland Knie.

"DichterHören: Elias Canetti" mit Peter Matic findet am Dienstag, den 15. Juni im KlangTheater des RadioKulturhauses statt. Beginn ist um 20.00 Uhr, Eintritt: 13 Euro; Ticket 25: 7 Euro. Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage http://radiokulturhaus.ORF.at oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).(hb)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: 01/501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001