Scheibner: RH-Präsident: FPÖ wird eigenen Vorschlag einbringen

Freiheitliche fällen ihr Urteil erst nach dem 18. Juni

Wien, 2004-06-05 (fpd) - "Wir nehmen den Vorschlag der Grünen für den Rechnungshofpräsidenten zur Kenntnis", erklärte heute FPÖ-Klubobmann Herbert Scheibner. "Unser Urteil werden wir aber erst dann fällen, wenn die Namen aller Kandidaten beim Nationalratspräsidenten eingelangt sind, also erst nach dem 18. Juni." ****

Der RH-Präsident müsse jedenfalls jemand sein, der unabhängig sei und politisch erfahren, betonte Scheibner. Das sei das Hauptkriterium, damit wirkliche Objektivität und Kompetenz gewährleistet sei. Gefragt sei ein Fachmann mit entsprechender Durchschlagskraft. Die FPÖ werde jedenfalls einen eigenen Vorschlag einbringen, kündigte Scheibner an. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0003