Scheuch fordert sofortigen Rücktritt von Josef Broukal

Broukal für das österreichische Parlament nicht mehr tragbar

Wien, 2004-06-04(fpd) - "Wenn jemand eine österreichische Partei in die Nähe des Nationalsozialismus rückt, hat dieser nichts im Parlament verloren", so der freiheitliche Abgeordnet DI Uwe Scheuch in einer ersten Redaktion auf die Aussagen Broukals bei der heutigen Plenarsitzung. "Ich fordere einen sofortigen Rücktritt von Herrn Broukal! So ein Verhalten ist absolut inakzeptabel und zu verurteilen. Diese Vorwürfe haben nichts mehr mit Polemik, Populismus und Diskussionskultur zu tun, sondern zeigen die wahre Haltung dieses Mannes", so Scheuch.

Auch fordert Scheuch eine sofortige und unmissverständliche Distanzierung der SPÖ von den Aussagen Broukals. "Sollte sich die Sozialdemokratie nicht davon distanzieren, ist das wohl als eindeutiges Zeichen zu werten", so Scheuch abschließend.

Schluss

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0014