Egger: Besichtigung von prämierten Wasserprojekten Vorbildliche Wasserwirtschaft in Lustenau

Lustenau (VLK) - Kürzlich machte sich Landeswasserwirtschaftsreferent Dieter Egger vor Ort
persönlich ein Bild der Wasserprojekte der Marktgemeinde
Lustenau, welche anlässlich des diesjährigen Tages des
Wassers prämiert wurden. Egger lobte dabei die
Marktgemeinde für den bewusstseinsbildenden und verantwortungsvollen Umgang mit der Ressource Wasser. ****

Anlässlich der Besichtigungstour wurden vor allem die vorbildlichen Aktivitäten zur Regenwasserbewirtschaftung hervorgehoben. Es wurde der neuen Retentionsgrabens beim Milleniumspark besichtigt, der auch ökologisch sehr gut
gestaltet ist. LSth. Egger wurde über die Anwendung der "Entsiegelungssatzung" informiert - danach werden bei
Neubauten Maßnahmen zur Versickerung von Regenwasser sehr
forciert. Weiters wurde auch die Ausweisung einer
Freihalte-Fläche entlang des Birkengrabens besichtigt und
als vorbildlich vor allem für die Gemeinden des Rheintales hervorgehoben.

"Wasser ist ein wichtiges Thema im Land Vorarlberg",
betont Landesstatthalter Egger. "Die zahlreichen
Aktivitäten und Projekte, welche im UNO-Jahr des Wassers
2003 durchgeführt wurden zeigen, dass sich die Bevölkerung
für dieses Thema interessiert und auch für einen "guten
Umgang" mit Wasser engagiert. Die Marktgemeinde Lustenau
hat mit diesen Projekt sehr positive und vorbildliche
Akzente gesetzt."

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0009