APA weist FPÖ-Vorwurf der "tendenziösen Berichterstattung" zurück

Chefredakteur Mayr: "APA-Meldung inhaltlich völlig korrekt"

Wien (OTS) - Die Chefreaktion der APA-Austria Presse Agentur weist den von der Bundeskommunikation der Freiheitlichen in der OTS 146 und 150 erhobenen Vorwurf der "tendenziösen Berichterstattung" entschieden zurück. Die FPÖ bezieht sich offensichtlich auf die APA-Meldung 210 "EU-Wahl: Mölzer-'Festspiele' und Kritik an Kronberger in 'Zur Zeit'". APA-Chefredakteur Wolfgang Mayr stellt klar, dass diese "APA-Meldung inhaltlich völlig korrekt ist".

Schließlich wird in der APA-Meldung ausdrücklich darauf verwiesen, dass FPÖ-Bundesparteiobmann Herbert Haupt in seinem Gastkommentar in der Wochenzeitung "Zur Zeit" alle FPÖ-Kandidaten für die EU-Wahl gewürdigt habe. Das Zitat über den drittgereihten FPÖ-Kandidaten und "Zur Zeit"-Mitherausgeber Andreas Mölzer sei jedoch fett gedruckt -und damit besonders hervorgehoben - worden.

Rückfragen & Kontakt:

APA-Chefredaktion
Tel.: 01-36060-1000

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009