Einladung zur "1. Österreichischen Patientenkonferenz" für Menschen mit chronischen Schmerzen in die ORF-Landesstudios

Wien (OTS) - Patienten mit chronischen Schmerzen und deren Angehörige können am kommenden Samstag, den 5. Juni von 13.00 bis 14.00 in allen neun ORF-Landesstudios mit Experten und anderen Betroffenen über ihre Schmerzproblematik sprechen. Diese Patientenkonferenz wird von der "Aktionsplattform 200.000" veranstaltet mit dem Ziel, jenen Menschen, die an chronischen Schmerzen leiden Informationen und Hilfe anzubieten.

Laut aktuellen und repräsentativen Umfragen leiden derzeit rund 200.000 Österreicher an schweren und lang dauernden Schmerzzuständen, die nicht ausreichend behandelt werden.

Bei der Veranstaltung werden Schmerzpatienten schildern, wie sie ihren Leidensweg bewältigt haben. Einer von ihnen ist Wieland Hillmann, Diakon in Bad Aussee. Der 71-Jährige hat eine vierzehnjährige Patientenkarriere und einige Operationen hinter sich. Trotz seiner sieben inoperablen Wirbelbrüche lebt er heute mit erträglichen Schmerzen. Die Wirbelsäule stützt er mittels genau angepasstem Mieder, die Schmerzen bekommt er durch ein Schmerzpflaster mit Opioiden in den Griff. Nur so bewältigt der charismatische Diakon trotz seiner Erkrankung nach wie vor seinen Dienst in seiner Gemeinde. Hillmann: "Mit der Opioidtherapie kann ich mich ziemlich frei bewegen, Auto fahren und meiner Berufung in der Kirche und bei der Altenpflege nachgehen." Erst vor kurzem hat er sich für eine Ausbildung für den Katastrophenschutz angemeldet.

Allen Patienten, die an chronischen Schmerzen leiden, rät Hillmann, "sich so umfassend wie möglich zu informieren und sich auch auf die Füße zu stellen anstatt nur zu leiden".

Die Patientenkonferenz am Samstag bietet Patienten auch die Möglichkeit, vor Ort wichtige Dokumentationsmaterialien, wie das "Schmerzlineal" oder das "Schmerztagebuch" kennen zu lernen. 20 Experten werden in den ORF- Landesstudios alle Fragen zum Thema Schmerz beantworten. Und Wieland Hillmann wird seinen Weg der Schmerzbewältigung schildern: "Ich kann mein Leben leben, weil der Schmerz therapiert wird und möchte anderen Patienten ans Herz legen Ihren Schmerz nicht zu akzeptieren, sondern "aufzustehen" und den Arzt des Vertrauens seine Geschichte zu erzählen. Nur so kann auch effizient geholfen werden"

Zeit: 5. Juni 2004 von 13.00 bis 14.00 Uhr Ort: in allen Landesstudios des ORF, in Wien im ORF Zentrum am Küniglberg

Die Teilnahme ist kostenlos! Vertreter der Medien sind herzlichst eingeladen.Informationspakete sind unabhängig von der Veranstaltung auch über die kostenlose Hotline 0800 190 193 zu beziehen.

Rückfragen & Kontakt:

H. Ennsmann,
Tel.: 06645458091,
http://www.aktion200000.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007