KARTOGRAPHIEN II: REPRESENTING HISTORY am 8.Juni im Filmcasino

Wien (OTS) - Unter dem Titel "Kartographien II: Representing History" ist die Austria Filmmakers Cooperative mit vier Kurz-Dokumentarfilmessays zu Gast im Filmcasino Wien. Das Filmprogramm, kuratiert von Melanie Ohnemus, schlägt einen Neuzugang zu Geschichtskonstruktion und -narration vor, indem die klassischen, chronologisch-linearen Richtwerte der Geschichtsschreibung durch räumliches Empfinden neu bewertet werden. Nach dem großen Erfolg im Jahr 2003 findet am 8. Juni 2004 der zweite Teil der "Kartographien-Reihe" im Filmcasino (Margaretenstr. 78, Reservierungen: 5879062 Euro 4,-), in Anwesenheit der Regisseure Romana Schmalisch und Robert Schlicht (Berlin) statt.

Kartographien meint hier mehr als die bloße Erstellung von Karten, sie meint die Einbeziehung sozialer, politischer, architektonischer, biographischer, imaginativer oder symbolischer Räume in die Geschichtsdarstellung. Es geht implizit und explizit um die Suche nach einem Neuzugang der Geschichtsschreibung: Der albanische Regisseur Anri Sala versucht in "Intervista - Finding the Words" der stummen Vergangenheit wieder eine Stimme zu verleihen: er findet eine alte Nachrichtenaufnahme von einem Kongress der kommunistischen Jugendorganisation in Albanien. Die Tonspur des Films fehlt jedoch, und durch die Suche danach werden die gescheiterten Ideale der 60er-Generation artikuliert. "The Lost Film" rekonstruiert die Suche nach einer im Jemen am 10. Jahrestag der Wiedervereinigung verschollenen Filmkopie. Die Suche nach dem geographischen Mittelpunkt Europas im Film "Europa 54Grad 54’- 25Grad 19’" entdeckt die Diskrepanzen zwischen der wissenschaftlichen und affektiven Dimension des neu entstehenden Europa, und auch "Dom Sowjetow" spielt mit den Paradoxien eines verlassenen Hochhauses in Kaliningrad, in dem sich historische und aktuelle Ereignisse neu zu definieren versuchen.

Rückfragen & Kontakt:

Melanie Ohnemus
ohne.m@gmx.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FIL0001