Honeder: Neubau einer Neurorehabilitation am Standort Allentsteig

Spitalsausbau ist wichtiges Projekt für die Menschen in der Region

St. Pölten (NÖI) - Der NÖ Landtag hat mit der Genehmigung der Planungskosten für die Errichtung einer Neurorehabilitation am Standort Allentsteig einen ersten Schritt zur Realisierung dieses Projektes gesetzt. Niederösterreich sichert damit wertvolle hochwertige Arbeitsplätze in der Region und schafft die Möglichkeit einer modernen Behandlung von Patienten nach Schlaganfällen, Parkinson-Erkrankungen oder Neuro-Chirurgischen Eingriffen. Allentsteig hat mit dem Neubau der Neurorehabilitation auch künftig seinen Platz im heimischen Gesundheitswesen. Das Projekt soll im Jahr 2007 fertiggestellt sein, freut sich LAbg. Karl Honeder über dieses für die Region äußerst wichtige Projekt. ****

Nach der Realisierung des rund 11,7 Millionen Euro teuren Projektes werden etwa 500 bis 600 Patienten jährlich aus dem Wald-, Teilen des Weinviertels und aus Teilen des Zentralraumes erwartet. Im Endausbau und Vollbetrieb wird die Neuro-Rehabilitation Allentsteig Arbeitgeber für rund 110 Mitarbeiter sein, so Honeder.

Wir in Niederösterreich setzen auch weiterhin verstärkt auf Spitzenmedizin und eine flächendeckende und moderne Gesundheitsversorgung. 700 Millionen für den Ausbau der Krankenhäuser sind der Beweis. Allentsteig ist mit seiner Neurorehabilitation aber auch ein zusätzlicher, wichtiger Impuls für den Arbeitsplatz Waldviertel, betont Honeder.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001