Ambrozy lobt Zusammenarbeit zwischen SPÖ und FPÖ in Kärnten

Kärntner SP-Vorsitzender sieht im Vorfeld der Konstituierenden Sitzung der Arbeiterkammer Kärnten die Sozialdemokratie als Stabilitätsfaktor

Klagenfurt (SP-KTN) - Als "Anlass zu großer Freude" bezeichnete
der Vorsitzende der SPÖ-Kärnten, LHStv. Peter Ambrozy, im Vorfeld der Konstituierenden Sitzung der Arbeiterkammer Kärnten die Stärkung der FSG. Ambrozy gratulierte Günther Goach zu dessen erfolgreichem Wahlkampf und dem beachtlichen Zugewinn trotz hoher Ausgangslage.

Ambrozy gab ein klares Bekenntnis zur Zusammenarbeit der zwei stärksten Parteien in Kärnten ab. Die Sozialdemokratie bezeichnete er als Stabilitätsfaktor in der Zusammenarbeit zwischen SPÖ und FPÖ. "Die Festlegung zur Zusammenarbeit zwischen Sozialdemokraten und Freiheitlichen ist eine gute Entscheidung für Kärnten gewesen", erklärte Ambrozy und betonte, dass insbesondere die Interessen der Kärntner Arbeitnehmer massiv im Regierungsprogramm verankert worden seien.

Abschließend nannte der Kärntner SP-Chef drei politische Schwerpunkte für die kommenden fünf Jahre. Mit aktiver Wirtschaftspolitik will Ambrozy Arbeit und Einkommen sichern sowie Zentraleräume und Regionen durch maßgeschneiderte Konzepte stärken, in der Sozialpolitik soll die Kärntner Lebenssicherung einen österreichweiten Meilenstein darstellen und die Mittel konzentriert und nach tatsächlichen Bedürfnissen verteilt werden, in der Gesundheitspolitik bekennt sich die Kärntner SPÖ zu hoher Qualität und zur Sicherung der Standorte. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mario Wilplinger
Pressesprecher SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463-577 88 76
Fax.: 0463-577 88 86
E-Mail: mario.wilplinger@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001