Die Themen der "Barbara Karlich Show" vom 7. bis 11. Juni im ORF

Wien (OTS) - In der "Barbara Karlich Show" stehen vom Montag, dem
7. Juni, bis Freitag, den 11. Juni 2004, jeweils um 16.00 Uhr in ORF 2 folgende Themen auf dem Programm:

Montag, 7. Juni: "Für die Pension suche ich mir eine Jüngere!"

Florestan, 72, Pensionist, aus Wolfsgraben in Niederösterreich, ist seit 20 Jahren Witwer und möchte endlich wieder mit einer Frau an seiner Seite leben. Doch die Ansprüche, die Florestan an seine Traumfrau stellt, sind hoch: Hübsch muss sie sein, seine sportlichen Hobbys sollte sie mit ihm teilen, und vor allem sollte sie jünger als der 72-jährige Pensionist sein. Bis vor zwei Jahren hatte Florestan eine Beziehung zu einer 35-jährigen, die in Brüche ging. Altersmäßig sei sie genau die Frau, die zu ihm passen würde. Wird der einsame Witwer bei Barbara Karlich ein neues Liebesglück finden?

Eine etwas andere Auffassung als Florestan hat Otto, ein 92-jähriger Pensionist aus einem Wiener Pensionistenwohnhaus. Otto ist ein wahrer Frauenschwarm. Trotzdem vertritt er bei Barbara die Meinung: "Ich stehe auf ältere Damen." Und diesem Motto blieb er sich treu. Während einer Party vermählte er sich mit Hertha, einer 100-Jährigen, die jetzt bald ihren 101. Geburtstag feiern wird. Während ihres Besuchs im Pensionistenwohnhaus zeigt der rüstige und schlagfertige Casanova Barbara Karlich seine Welt. Die ORF-Zuschauer erfahren am Freitag, dem 18. Juni, um 21.20 Uhr in ORF 2 in "Karlich danach", dass das Leben unter Senioren alles andere als trist ist. Zumindest dann nicht, wenn Otto mit von der Partie ist.

Dienstag, 8. Juni: "Beziehungsdrama - Wenn Liebe blind macht!"

Ein 18-Jähriger hatte es Nicole, 28, angetan. Vor zwei Jahren hatte sich die Verkäuferin aus St. Pölten in den zehn Jahre jüngeren Mann verliebt. Doch die zu Beginn romantische Liebelei wandelte sich in eine wahre Beziehungshölle, die von Gewaltszenen geprägt war. Ihr Freund schlug sie, wenn sie sich stritten. Trotzdem konnte sich Nicole nicht von heute auf morgen von dieser Liebe verabschieden. "Ich hatte Angst vor ihm und ich hatte auch Angst davor, ihn zu verlassen", sagt sie rückblickend. Erst nach eineinhalb Jahren nahm sie allen Mut zusammen und trennte sich. Doch geblieben sind die Verletzungen aus einer qualvollen Partnerschaft.

Mittwoch, 9. Juni: "Zehn Dinge, die wir an euch Männern hassen!"

Lilo, 60, Pensionistin aus Gloggnitz in Niederösterreich, hat die Nase gestrichen voll von der Männerwelt. Das ist auch nicht verwunderlich, da sie wahrlich nicht viel Glück in der Liebe hatte. Alkoholismus, Seitensprünge, faule Ausreden - die Liste der negativen Klischees, die Männer in Lilos Beziehungen erfüllten, ist unendlich lang. Sie machte immer wieder die gleichen schlechten Erfahrungen, unabhängig davon, mit welchem Mann sie zusammen war.

Da muss sich Hans, 39, aus Wien mächtig anstrengen, wenn er die Fahne seines Geschlechts hochhalten will. Hans ist Wirtshausbesitzer und Vater zweier Töchter. Er findet: "Frauen neigen zu Übertreibungen." Und vielleicht ist Lilo ja auch ein klein wenig selbst schuld, wenn sie immer wieder an die Falschen gerät.

Zu Fronleichnam, am Donnerstag, dem 10. Juni, gibt es keine Ausgabe der "Barbara Karlich Show".

Freitag, 11. Juni: "Eheringe, die kleinsten Handschellen der Welt!"

Sabine, 38, Büroangestellte aus Wien, kann nicht allein leben. Sie will das auch gar nicht. Dabei hat sie schon die Tiefen einer Ehe durchlebt. Ihr erster Mann war 20 Jahre älter und verspielte das Geld, ihr zweiter war eher phlegmatisch veranlagt. Mit ihm langweilte sie sich. In beiden Fällen zog Sabine den Schlussstrich. Schließlich hätten sie beide Ehen zermürbt. Doch einsam wollte sie nicht bleiben. Nach wie vor glaubt sie an die Institution Ehe.

Diesen Glauben hat Elfi, 64 aus Rauchwart im Burgenland, verloren. Drei unglückliche Ehen hat sie erlebt. Mittlerweile ist sie der festen Überzeugung: "Eine Beziehung braucht keinen Trauschein." Wer seinen Partner wirklich liebe, könne das auch ohne Ehering tun.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002