Kärntens Arbeitsmarkt auch im Mai besser als Bundestrend

LH Haider präsentierte aktuelle Arbeitsmarktdaten - Kärnten bei Arbeitslosen unter 25 bzw. über 50 Jahren ebenfalls besser als Österreichschnitt

Klagenfurt (LPD) - Kärntens Arbeitsmarkt verzeichnet auch im Mai einen Rückgang bei den Arbeitslosenzahlen, während es österreichweit einen Anstieg gibt. Das teilte heute, Mittwoch, Landeshauptmann Jörg Haider in Bezug auf die aktuellen Daten mit. Deutlicher als im Bundesschnitt falle in Kärnten auch der Rückgang bei den Lehrstellensuchenden, den arbeitslosen Jugendlichen unter 25 Jahren sowie den Arbeitslosen über 50 Jahren aus.

Konkret ist die Mai-Arbeitslosigkeit in Kärnten um 816 Personen (minus 6,1 Prozent) zurückgegangen, während es bundesweit einen Anstieg um 540 Personen bzw. 0,3 Prozent gegeben hat. 9,7 Prozent beträgt in Kärnten der Rückgang bei den arbeitslosen Jugendlichen bis 25 Jahre, in Gesamtösterreich ist es lediglich ein Minus von 5,2 Prozent. In der Gruppe der Arbeitslosen über 50 Jahre liegt Kärnten mit einem Minus von 16,3 Prozent ebenfalls über dem Bundesschnitt von minus 9,1 Prozent.

Besonders hervorgehoben wurde vom Landeshauptmann die gute Entwicklung auf dem Kärntner Lehrstellenmarkt. So sei die Zahl der Lehrstellensuchenden im Mai um 13 Prozent auf 262 Personen gesunken, während es 373 offene Lehrstellen gebe, was ein Plus von 5,7 Prozent bedeute. Österreichweit habe es zwar mit minus 1,9 Prozent ebenfalls einen Rückgang bei den Lehrstellensuchenden gegeben, drastisch rückgängig sei jedoch auch die Zahl der offenen Lehrstellen (minus 17,7 Prozent).

Haider führte diese ausgezeichnete Entwicklung auf erfolgreiche Beschäftigungsprogramme des Landes, die gute Zusammenarbeit mit dem Arbeitsmarktservice (AMS) und das Gründer- bzw. Ansiedlungsfreundliche Klima in Kärnten zurück. Das "dynamische Bundesland" würde damit auch bei mehreren internationalen Leitbetrieben punkten, die sich in der "Hightechregion mit Zukunftsperspektive" ansiedelten. Kärnten könne stets auf gut ausgebildete und hochmotivierte Arbeitskräfte verweisen, meinte der Landeshauptmann und führte weiters die Lehrstellen- und Jugendbeschäftigungsoffensive des Landes und des AMS Kärnten als Erfolgsfaktoren an.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0004