ADEG setzt auf Markttransparenz: ACNielsen Strukturdaten 2003 wieder separat ausgewiesen

Bergheim (OTS) - Im heute von ACNielsen veröffentlichten Zensus 2003 wird der ADEG Marktanteil mit 9,1 % wieder separat ausgewiesen. "Transparenz ist ein wesentlicher Teil der EDEKA Geschäftspolitik. Daher haben wir in den Gesprächen mit ACNielsen über den Erhebungsmodus nun eine für die ADEG gangbare Lösung gefunden und hoffen damit einen Schlussstrich unter die Spekulationen der letzten Monate zu ziehen", setzt Hans Mohler, Vorsitzender des Vorstandes der ADEG Österreich Handels AG, auf eine weitere Optimierung der Datenbasis und eine verbesserte Transparenz im heimischen Lebensmittelhandel.

Zwischen der ADEG Österreich Handels AG und ACNielsen hat es in der Vergangenheit immer wieder Auffassungsunterschiede hinsichtlich der Abgrenzung des ADEG Marktanteils zum "Übrigen Lebensmittelhandel" gegeben. 2002 entschloss man sich daher zu einer neuen eindeutigen Definition. Dies bedeutete jedoch gleichzeitig einen Trendbruch zu 2001. Um Missinterpretationen zu vermeiden haben sich damals ADEG und ACNielsen entschlossen, den ADEG Marktanteil für den Zensus 2002 auszusetzen und erst wieder im nächsten Jahr, wenn zwei Vergleichsjahre basierend auf der gleichen Datenbasis vorliegen zu veröffentlichen.

"Da in den Jahren zuvor eine andere Marktdefinition angewandt wurde", so Mag. Martin Prantl, Managing Director von ACNielen Austria, "sind ACNielsen Zensusvergleiche vor 2002 für die ADEG nicht mehr sinnvoll und demnach auch nicht zulässig. Die gute Zusammenarbeit und transparente Informationspolitik der ADEG hat es uns ermöglicht, die neue verbesserte ACNielsen Definition zur Integration der selbständigen ADEG Kaufleute lückenlos für die Jahre 2002 und 2003 umzusetzen."

Die ADEG Marktanteilsentwicklung von 9,4 % im Jahr 2002 auf 9,1 % im abgelaufenen Geschäftsjahr, ist einerseits auf den Abschmelzungsprozess von 26 ADEG Kaufmannsbetrieben (durchschittliche Verkaufsfläche 190 qm), aber auch auf Umsatzeinbußen im Filialbereich und bei Magnet zurück zu führen. Die selbstständigen ADEG Kaufleute konnten hingegen ihren Umsatz um 1,5 % steigern. Die Cash&Carry-Umsätze der ADEG werden bei den ACNielsen Strukturdaten nach wie vor nicht berücksichtigt.

ADEG Österreich Handels AG, Handelszentrum 5, A-5101 Bergheim, DVR 0041360

Für den Inhalt verantwortlich: VD Hans Mohler

Rückfragen & Kontakt:

ADEG Pressestelle
freecomm.wien.graz
Jörg Schaden
Sternwartestr. 82, 1180 wien
Tel.: 01/478 50 14
Mobil: 0676/624 17 85
Fax: 01/478 50 16
office@freecomm.cc

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001