ERINNERUNG: "Sie kann alles was er kann" - Enquete der ÖGB-Frauen

Wien (ÖGB) - Vor 25 Jahren wurde das Gleichbehandlungsgesetz für die Privatwirtschaft beschlossen. Anfang der 90er Jahre erkämpften engagierte Frauenpolitikerinnen das Gleichbehandlungspaket. Derzeit herrscht Stillstand in der Gleichstellungspolitik - dabei ist die Chancengleichheit der Frauen noch längst nicht Realität. Im Rahmen einer Enquete ziehen die ÖGB-Frauen Bilanz über den Ist-Stand und stellen die Frage, welche Maßnahmen es zum Erreichen der Gleichstellung braucht.++++

B I T T E M E R K E N S I E V O R:

Enquete der ÖGB-Frauen
"Sie kann alles was er kann. Gleiche Chancen für Frauen schaffen -jetzt!"

Datum: Donnerstag, 3. Juni 2004
Zeit: 9.30 Uhr bis 14.30 Uhr
Ort: BAWAG-Hochholzerhof, Seitzergasse 2-4, 1010 Wien

Das Programm:
9.30 Uhr: Eröffnung, Sylvia Ledwinka, ÖGB-Bundesfrauensekretärin

9.45 Uhr: 25 Jahre Gleichbehandlungsgesetz, 11 Jahre Gleichbehandlungspaket -
ein Rückblick. Podiumsdiskussion mit Lore Hostasch (Sozialministerin a.D.), Ingrid Korosec (Gemeinderätin, ÖVP-Generalsekretärin a.D.)

10.45: Situation und Perspektiven der Gleichbehandlung im Jahr 2004 Drin. Ingrid Nikolay Leitner (Gleichbehandlungsanwaltschaft), Drin Edeltraud Ranftl (Johannes Kepler Universität Linz)

12.30: Bringt bessere Bildung mehr Chancengleichheit?
Regine Wieser und Maga. Maria Gutknecht-Gmeiner (beide Österreichisches Institut für Berufsbildungsforschung); Maga. Sabine Letz (Verband Österreichischer Gewerkschaftlicher Bildung)

13.30: Stimmt es, dass Frauen "ja gar nicht wollen?" - Erfahrungen mit der Quote bei den Betriebsratswahlen in Deutschland. Vera Morgenstern (Leiterin des Bereichs Frauen- und Gleichstellungspolitik bei ver.di)

14.00: Forderungen der ÖGB-Frauen
Erika Nussgraber-Schnabl, stv. Vorsitzende der ÖGB-Frauen

Moderation: Maga. Renata Schmidtkunz

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Martina Fassler-Ristic
Tel. (++43-1) 534 44/480 DW
Fax.: (++43-1) 533 52 93
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002