Einladung zum Pressegespräch "Gleiche Chancen im Betrieb"

Sieben Wiener Betriebe bei EQUAL Projekt gegen rassistische Diskriminierung am Arbeitsplatz

Wien (OTS) - "Gleiche Chancen im Betrieb" ist ein Projekt im
Rahmen des EU-Programms EQUAL und entwickelt Maßnahmen und Instrumente zur Vermeidung und Vorbeugung von rassistischer Diskriminierung am Arbeitsplatz.

Seit 2002 arbeiten in diesem Projekt sieben Wiener Betriebe mit ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit, I.B.G. Betriebliche Gesundheitsförderung GmbH, dem WIF - Wiener Integrationsfonds und waff - Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds sowie dem Europäischen Zentrum für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung zusammen. Im Mittelpunkt des Projekts steht die Erarbeitung von Verhaltenskodizes (Codes of Conduct). Ziel ist es Gleichstellungsmaßnahmen für MigrantInnen in Betrieben umzusetzen und Diskriminierung von MigrantInnen am Arbeitsmarkt abzubauen (von der Chancengleichheit bei Stellenbesetzungen bis zu innerbetrieblichen Aufstiegsmöglichkeiten).

Die Details des Projektes und die Erwartungen sowie Beweggründe von Management und Belegschaft der beteiligten Betriebe Deichmann Schuhvertriebsges.m.b.H., Shell Austria AG, Technikum Wien, der Magistratsabteilung 20 (Fremdenrechtliche Angelegenheiten) und Kuratorium Wiener Pensionistenhäuser werden im Rahmen eines Pressegesprächs am kommenden Donnerstag vorgestellt.

o Bitte merken Sie vor: Pressegespräch "Gleiche Chancen" im Betrieb" Zeit: Donnerstag, 3. Juni 2004, um 9.30 Uhr Ort: Haus Neubau (Kuratorium Wiener Pensionistenwohnhäuser), Schottenfeldgasse 25-27, 1070 Wien

GesprächspartnerInnen aus folgenden Betrieben stehen dabei zur Verfügung:

o Peter Hartmann, Geschäftsführer der Deichmann Schuhvertriebsges.m.b.H. o FH-Prof. Dr. Fritz Schmöllebeck, Rektor der FH Technikum Wien o Edith Piroska, Geschäftsführerin des Kuratoriums Wiener Pensionistenwohnhäuser o Senatsrätin Beatrix Hornschall, Magistratsabteilung 20, Fremdenrechtliche Angelegenheiten o Shell Austria AG.

(Schluss) gph

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Gabriele Philipp
Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (WAFF)
Tel: 217 48 - 318
Gabriele_philipp@waff.at
Theodora Manolakos
Europäisches Zentrum für Wohlfahrtspolitik und
Sozialforschung (EZ)
Tel: 319 4505 - 17
manolakos@euro.centre.org

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002