Rasche Lösung bei horrenden Stahlpreisanstieg gesichert

Wirtschaftsreferent LHStv. Ing. Karl Pfeifenberger und LAbg. und Vizepräsident der WiKammer Gunzer haben Verrechnung von Stahlpreisnachforderungen sicher gestellt.

Klagenfurt, 2004-06-01 (fpd). Wirtschaftsreferent LHStv. Ing. Karl Pfeifenberger und LAbg. Albert Gunzer in seiner Funktion als FPÖ-Wirtschaftssprecher im Kärntner Landtag und Vizepräsident der Wirtschaftskammer Kärnten haben nun sicher gestellt, dass den Kärntner Landesgesellschaften die Möglichkeit eingeräumt werde, Stahlpreisnachforderungen der Kärntner Betriebe durch Beschlüsse in den Aufsichtsräten und Generalversammlungen im Ausmaß vom maximal 10 % nach verrechnen zu können.

"Hiermit ist es gelungen, den Kärntner Betrieben rasch und unbürokratisch zu helfen", meint Gunzer stolz und lobe gleichzeitig die Flexibilität und Unternehmerfreudigkeit des Kärntner Wirtschaftsreferenten.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landtagsklub
Landhaus
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/513272

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002