Mit Mey in den Juni: Der Liedermacher "Bei Stöckl" im ORF

Weitere Talkgäste: Elisabeth und Victoria Max-Theurer sowie Walter Sonnleitner

Wien (OTS) - Liedermacher Reinhard Mey, Dressurreiterin und Olympiagold-Gewinnerin Elisabeth Max-Theurer und Tochter Victoria sowie der ORF-Wirtschaftsexperte Walter Sonnleitner sprechen "Bei Stöckl" am Freitag, dem 4. Juni 2004, um 23.05 Uhr in ORF 2 unter anderem über das Lied als Ausdrucksmittel für persönliche Gefühle, das Leben mit dem Tod und den Pferdesport.

Reinhard Mey: "Ich habe vierzig Jahre gebraucht, um meinen Eltern Danke zu sagen"

Mit "Über den Wolken" hat er sich in die Seele vieler Musikfans der leiseren Töne gesungen. Seit mehr als vier Jahrzehnten bestimmt Reinhard Mey eine Nische in der Musiklandschaft, die man auch unter dem Titel "Drei-Minuten-Poesie" subsumieren kann. Warum der gebürtige Berliner, der demnächst ein Jahr in Wien leben wird, viele Gefühle geliebten Menschen gegenüber nur im Lied ausdrücken kann, erklärt er "Bei Stöckl". "Ich habe vierzig Jahre gebraucht, um meinen Eltern Danke zu sagen." Der ehemalige Porsche-Fahrer und passionierte Hobbyflieger - für die Sendung extra in Grazer Tracht - stellt seine neue CD "Nanga Parbat" vor und erklärt, warum er einen Titel den Messner-Brüdern gewidmet hat. Außerdem: Warum der Meister der stillen Poesie und dreifache Familienvater seinem Sohn zuliebe bereits rappte und was ihn mit Rainhard Fendrich und Ludwig Hirsch verbindet.

Elisabeth und Victoria Max-Theurer: Olympische Bande

Die eine hat 1980 olympisches Gold gewonnen, die andere tritt heuer in Athen - gerade 18 Jahre jung - zum ersten Mal an. Dressurreiterin Sissy Max-Theurer, die 1980 in Moskau die Goldmedaille gewonnen hat, spricht "Bei Stöckl" - begleitet von ihrer Tochter Victoria, über die Liebe zum Pferdesport und wie sie Victoria mit ihrer Begeisterung ansteckte. Diese wiederum hat sich heuer als jüngste Österreicherin aller Zeiten im Dressurreiten für die Olympischen Spiele in Athen qualifiziert. Victoria saß auf dem Pferd, bevor sie laufen konnte. "Bei Stöckl" sprechen die beiden über ihr Leben auf Schloss Achleiten, und Victoria verrät "wie gut man dort Partys feiern kann".

Walter Sonnleitner: Leben mit dem Tod

Er ist der Wirtschaftsexperte des ORF und guter Berater in Sachen Geldanlagen. "Bei Stöckl" berichtet Walter Sonnleitner von seiner ganz privaten Tragödie, die er jetzt in dem Buch "Das Leben mit dem Tod" niedergeschrieben hat. Vor dreizehn Jahren starb Sonnleitners erste Frau, die Mutter seiner vier Kinder, an Magenkrebs. Nur sieben Jahre später ereilte auch ihn dieselbe schreckliche Diagnose. Der Börsenkenner hat - nach einer kompletten Magenentfernung - überlebt. Doch damit nicht genug: Walter Sonnleitner heiratet ein zweites Mal und verliert seine Frau kurz nach der Hochzeit - sie stirbt an Brustkrebs. Wie er die harten Schicksalsschläge überlebt und verarbeitet hat, was ihm Kraft und Mut zum Weiterleben gab, erzählt Walter Sonnleitner im sehr persönlichen Gespräch mit Barbara Stöckl.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003