ERINNERUNG IV-Pressegespräch "Industriepolitik im erweiterten Europa" am 2.6. mit MEP Karas und Rübig

um 9 Uhr im Cafe Landtmann, Biedermeierzimmer

Wien (PDI) - Sehr geehrte Frau Kollegin,
Sehr geehrter Herr Kollege,

die Rolle des Europäischen Parlaments im Zusammenhang mit der Stärkung des Wirtschaftsraums Europa wurde bisher im Wahlkampf kaum beachtet. Die österreichischen Unternehmen sind aber von diesen Rahmenbedingungen abhängig.

Die beiden österreichischen Kandidaten zum Europäischen Parlament, die bisher den größten Einfluss auf wirtschaftspolitische Entscheidungen im EU-Parlament hatten, wollen daher gemeinsam mit der Industriellenvereinigung Bilanz ziehen, was Sie für Österreich erreichten und wie Industriepolitik in der EU der 25 neu gestaltet werden kann.

Dazu möchten wir Sie zum

Pressefrühstück
Industriepolitik im erweiterten Europa: Herausforderungen und Ziele -Der Beitrag des Europäischen Parlaments
am Mittwoch, den 2. Juni 2004, um 9 Uhr,
im Cafe Landtmann, Biedermeierzimmer
einladen.

Ihre Gesprächspartner sind
Dkfm. Lorenz Fritz, Generalsekretär der Industriellenvereinigung Mag. Othmar Karas MBL (HSG), Mitglied des Europäischen Parlaments, Wirtschafts- und Währungssprecher der EVP-ED-Fraktion
Dr. Paul Rübig, Mitglied des Europäischen Parlaments, KMU- und Mittelstandssprecher der EVP-ED-Fraktion

Mit freundlichen Grüßen

DI (FH) Mag. Thomas Goiser
Marketing & Kommunikation

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001