Michalitsch: Park-and-Ride-Anlage in Eichgraben wird erweitert

Umstieg vom Auto auf die Bahn wird erleichtert

St. Pölten (NÖI) - Mit Investitionen in der Höhe von 2,38 Millionen Euro wird nun die Park-and-Ride-Anlage beim Bahnhof Eichgraben-Altlengbach erweitert. Das Land Niederösterreich beteiligt sich mit 45 Prozent der Gesamtkosten an dem Projekt, von dem besonders die Pendler der Region profitieren. Gerade ein bequemer Umstieg vom Auto auf die Bahn ist ein wichtiger Anreiz für Pendler, den täglichen Weg zur Arbeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückzulegen. Zusätzlich schonen sie mit dem Umstieg auf die Bahn die Umwelt, ersparen sich den täglichen Stau und sind sicher unterwegs, betont LAbg. Martin Michalitsch.****

Die bestehende Park-and-Ride Anlage in Eichgraben mit derzeit 55 PKW-Abstellplätzen wird mit den Baumaßnahmen auf insgesamt 236 PKW-und etwa 20 Zweiradstellplätze erweitert. Der Baubeginn der Anlage ist noch für den Sommer dieses Jahres geplant.

Der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur auf der Straße und der Schiene ist ein wichtiger Beitrag zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes und Arbeitsplatzes Niederösterreich. Um die Bahn aber möglichst attraktiv zu machen, setzen wir auch weiterhin auf den Ausbau der Park-and-Ride-Anlagen in Niederösterreich, stellt Michalitsch klar.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001