Grandl: 53.000 Euro für Restaurierungsarbeiten am Schloss Kreisbach

NÖ unterstützt Erhaltung heimischer Baudenkmäler

St. Pölten (NÖI) - Der engagierte Kulturverein Schloss Kreisbach, der sich die Sanierung und Revitalisierung des gleichnamigen Schlosses bei Wilhelmsburg zum Ziel gesetzt hat, erhält finanzielle Unterstützung seitens des Landes. So wurden in der letzen Sitzung der NÖ Landesregierung für die Restaurierung der Annakapelle 53.000 Euro zur Verfügung gestellt. Das Land setzt damit seine Aktivitäten zur Erhaltung historischer Baudenkmäler fort und sichert damit einen Teil der Kulturgeschichte Niederösterreichs, freut sich LAbg. Franz Grandl.****

Ein wesentlicher Schritt der Sanierungsarbeiten am Schloss Kreisbach ist die Restaurierung der Annakapelle samt ihrer Ausstattung, die noch heuer abgeschlossen werden soll. So ist bereits für den Herbst des Jahres die Segnung der Kapelle geplant. Die Kapelle ist vor allem für ihre reiche Stuckausstattung bekannt und kann als kunsthistorisches Kleinod bezeichnet werden. Weitere Aktivitäten im heurigen Jahr sind die Trockenlegung der Außenmauern, die Ableitung der Dachwässer und die Sanierung der westseitigen Fassade im Anschluss an die Kapelle. Die Gesamtkosten der Renovierungsarbeiten werden rund 264.000 Euro betragen, so Grandl.

Niederösterreich ist ein Land reich an Kunstschätzen und Kulturdenkmälern, die die Geschichte der Regionen eindrucksvoll widerspiegeln. Wir werden auch weiterhin mit aller Kraft vor allem die regionalen Initiativen unterstützen, die sich der Erhaltung dieser Denkmäler verschrieben haben, betont Grandl.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Abt. Presse
Tel.: 02742/9020-140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002