Spitzenökonomen diskutieren über "Freiheit zwischen Markt und Staat".

"Disputationes" am 2. und 8. Juni 2004, jeweils 18.30 Uhr - Bernhard Felderer, Ewald Nowotny, Kurt W. Rothschild und Erich Streissler am Podium

Wien (OTS) - Im Rahmen eines Buchprojektes über die Österreichsche Schule der Nationalökonomie finden am 2. und 8. Juni 2004 zwei "Disputationes" statt, bei denen prominente Wirtschaftswissenschafter über das Thema "Freiheit zwischen Markt und Staat" diskutieren. Veranstalter der beiden Diskussionsabende sind "Austria perspektiv - Ein Institut der Österreichischen Wirtschaft" und die Investkredit Bank AG. Das Buchprojekt wird von der Oesterreichischen Nationalbank unterstützt.

Der erste Abend (2. Juni) wird von den beiden Universitätsprofessoren Bernhard Felderer (Institut für Höhere Studien) und Ewald Nowotny (Wirtschaftsuniversität Wien) bestritten, am 8. Juni widmen sich die beiden Wissenschafter Kurt W. Rothschild und Erich Streissler (Universität Wien) dem Thema. Moderiert werden die Veranstaltungen von Prof. Franz Kreuzer, einleitende Worte sprechen Generaldirektor Wilfried Stadler (Investkredit Bank AG) und Austria perspektiv-Geschäftsführer Theodor Faulhaber.

Veranstaltungsort ist an beiden Abenden der Veranstaltungssaal der Investkredit Bank AG, Renngasse 10, 1010 Wien. Anmeldungen und Informationen bei Austria perspektiv unter der Wiener Telefonnummer 50 300 50 oder office@austriaperspektiv.at .

Rückfragen & Kontakt:

Austria perspektiv -
Ein Institut der Österreichischen Wirtschaft
Wiedner Hauptstraße 73
1040 Wien
Tel.:++43/1/503 0050-1704
martina.goetz@austriaperspektiv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AUP0001