"Tag des NÖ Weines" im Kloster Und in Krems

Pröll: Niederösterreichische Weine sollen in Europa dominieren

St. Pölten (NLK) - Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll nahm heute, am "Tag des NÖ Weines", im Kloster Und (Bezirk Krems) die Krönung der diesjährigen Bundesweinkönigin vor. Im Rahmen dieser Feierstunde wurde mit ORF-Landesdirektor Norbert Gollinger auch der neue Weinbotschafter inthronisiert. Abgesehen von der Krönung der Weinkönigin überreichte Pröll heute im Kloster Und auch die Auszeichnungen an die Landessieger des Bewerbs "NÖ Wein 2004".

"Der Tag des Weines 2004 findet an einer Zäsur für Niederösterreich am Weg von der Vergangenheit in die Zukunft statt. Gegründet wird dies durch die erfolgte EU-Erweiterung, wobei diese neue europäische Ebene wohl in keiner zweiten Region so spürbar ist wie in Niederösterreich. Unser Hauptziel ist in diesem Zusammenhang die intensive Vorbereitung auf die neue europäische Dimension. Gegenüber den nächsten Generationen ist es unsere Aufgabe und Verpflichtung, auch in den nächsten Jahren so geschlossen wie in den vergangenen vorzugehen", meinte Pröll. Im Hinblick auf den niederösterreichschen Wein befinde man sich derzeit wieder am Beginn einer neuen Situation und Position. Man müsse heute dort anschließen, wo die Politik vor Jahren die Märkte "gekappt" haben. Niederösterreich gehe heute mit besseren Voraussetzungen in diese neuen Märkte hinein, als das vor vielen Jahrzehnten der Fall war. Das Land Niederösterreich wolle die Winzer als Partner auf diesem Weg begleiten und habe bereits entsprechende Angebote geschaffen. Der niederösterreichsche Wein solle auf diesem Kontinent in Zukunft eine Dominanz aufweisen wie kein zweiter, sagte Pröll.

Bei der neuen Bundesweinkönigin handelt es sich die Niederösterreicherin Karin I. Schildberger aus dem Traisental. Ihre Stellvertreterin ist Eva Stattin aus Stratzing im Kremstal. Schildberger löst nunmehr die Bundesweinkönigin aus dem Vorjahr, die Burgenländerin Ulrike Hahnekamp, in dieser Funktion ab.

Der neu gewählte NÖ Weinbotschafter Gollinger, der in dieser Funktion dem oberösterreichischen Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer nachfolgt, meinte er freue sich, für ein derart hoch qualitatives Produkt wie den österreichischen bzw. den niederösterreichischen Wein werben zu dürfen.

Im Rahmen des Bewerbs "NÖ Wein 2004" waren insgesamt rund 3.500 Proben von niederösterreichischen Winzern eingereicht und aus den 120 ausgewählten Siegerweinen die 16 Landessieger ermittelt worden. Die Siegerweine des Bewerbs können heute im Kloster Und auch verkostet werden. Außerdem wurden von Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank Diplome an frisch gebackene Kellermeister und staatlich geprüfte Manager überreicht.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008