Behörden haben zwei abgängige jugendliche Mädchen heimgebracht

Magistrat und Polizei fanden im 4. Bezirk in einem Keller Massenquartier mit Schwarzafrikanern sowie zwei von zu Hause abgängige 16-Jährige

Wien (OTS) - Die Eltern zweier 16jähriger Mädchen haben um Mitternacht ihre vermissten "ausgerissenen" Töchter endlich wieder in Armen halten können. Bei einer Überprüfung eines Kellers in einem Wohnhaus in der Favoritenstraße stießen Magistrat (Büro für Sofortmaßnahmen - MDKS- Magistratsdirektion/Krisenmanagement und Sofortmaßnahmen) sowie Polizei und Finanzbehörde auf sechs illegal eingerichtete Wohnungen, die von Schwarzafrikanern bewohnt wurden. Dabei fanden die Behörden zwei von zuhause ausgerissene minderjährige Mädchen. Noch in der Nacht brachten die Polizeibeamten die beiden nach Hause, wo sie von den Eltern erleichtert in die Arme genommen wurden.

Überprüfung ergab: illegal vermieteter Keller und eine Wohnung mit desolater Elektrik

In einer Kellerwohnung drehte die MA 36 ( Technische Gewerbeangelegenheiten ) noch in der Nacht den Strom ab, weil nach Angaben der Beamten Lebensgefahr bestanden hatte. In den nächsten Wochen werden die Kellerräumlichkeiten in ihren ursprünglichen Zustand gebracht, sofern die Bauverhandlung und das Verfahren einspruchsfrei durchgeführt werden kann. Im Zuge der Ermittlungen der Meldedaten kam es beinahe zu Handgreiflichkeiten mit einem offensichtlich stark alkoholisierten Bewohner, dem Freund eines der beiden abgängigen Mädchen. Die Beamten der Finanzfahndung fanden deutliche Indizien für massive Vergehen gegen Steuergesetze.

Ein weiteres verdächtiges Wohnhaus wurde gecheckt

Auch im 3. Bezirk waren die Beamten auf massenquartierähnliche Zustände gestoßen. In der Parkgasse waren übermäßig viele Georgier angetroffen worden. In drei Fällen stellte die Leiterin der MA 62 (Meldebehörde) Vergehen fest. Ernst Graf vom Büro für Sofortmaßnahmen war Leiter der Aktion. Er glaubt, zu einem späteren Zeitpunkt der Kontrolle wäre man auf noch mehr illegale Bewohner gestoßen. Er kündigte gegenüber der Rathauskorrespondenz eine Wiederholung der Kontrolle dieses Wohnhauses im 3. Bezirk an. (Schluss) hl/

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Horst Lassnig
Presse - und Informationsdienst der Stadt Wien
Tel.: 0664 441 37 03
OAR Ernst Graf
Büro für Sofortmaßnahmen ( MDKS - Krisenmanagement und Sofortmaßnahmen )
Tel.: 0664 414 74 00

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001