ARBÖ: Reisewelle Richtung Süden unterwegs

Wien (OTS) - Seit den frühen Morgenstunden kam es auf der A10, der Tauernautobahn, immer wieder zu Stillstand und Blockabfertigung. Viele Sonnenhungrige waren auf dem Weg in Richtung Süden ins warme "Bella Italia"! Dadurch kam es auf der A10, der Tauernautobahn, in Richtung Villach, bei Flachauwinkel vor dem Tauerntunnel zu einem 8 Kilometer langen Stau und der Verkehr konnte nur noch blockweise abgefertigt werden. In weiterer Folge mussten die Autofahrer vor der Mautstelle St. Michael 2 km, vor dem Kroislerwandtunnel bei Feistritz 3 km und vor dem Oswaldibergtunnel 1 km Stau in Kauf nehmen, meldet der ARBÖ-Informationsdienst.

Auch auf der A2, der Südautobahn, in Richtung Italien, war die Verkehrssituation nicht besser. Vor dem Gräberntunnel und dem Ehrentalerbergtunnel kam es ebenso zu längeren Verzögerungen, so der ARBÖ.

Die Bundeshauptstadt Wien blieb auch nicht verschont. Viele Urlauber nutzten den sonnigen Tag um einen Ausflug ins Grüne zu machen. Stau gab es auf der A23, der Südosttangente, in Richtung Süden ab dem Laaerbergtunnel bis auf die A2, die Südautobahn, bis Mödling.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis: ARBÖ-Informationsdienst/Sabine Theinschnack
id@arboe.at
http://www.arboe.at
Tel.: 01/891-21-7

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001