SPÖ-Harwanegg begrüßt Ermächtigung des Wiener Gemeinderates für Abschluss eines Baurechtsvertrags zur Errichtung neuer Fachhochschule in Wien-Favoriten

Wien (SPW-K) - "Fachhochschulen sind ein wesentlicher Beitrag zur Sicherung eines hohen Ausbildungsniveaus und damit zur Wettbewerbsfähigkeit des bedeutenden mitteleuropäischen Wirtschaftsstandortes Wien", erklärte Donnerstag SPÖ-Gemeinderat Volkmar Harwanegg in einer Aussendung des Pressedienstes der SPÖ Wien anlässlich der Ermächtigung des Wiener Gemeinderates gestern, Mittwoch, zum Abschluss eines Baurechtsvertrag zwischen der Stadt Wien und dem Fachhochschule-Verein "campus wien".

Der Verein plant die Errichtung einer Fachhochschule am "Alten Landgut" im 10. Wiener Gemeindebezirks Favoriten, informierte Harwanegg. Das Studienangebot sehe, so der Mandatar, vier Studienbereiche, nämlich Biotechnologie, angewandte Elektronik, IT und Telekommunikation, Bauingenieurwesen sowie soziale Arbeit und Sozialmanagement vor. Harwanegg: "Der Verein trägt damit nicht nur den Vorstellungen Wiens, sondern auch und vor allem dem Wunsch Wirtschaft nach qualitativ hochwertigen, zukunftsorientierten Ausbildungsplätzen Rechnung. Die grundsätzliche Möglichkeit der Auswertung des Grundstückes der Stadt in Form eines für den Verein besonders günstigen Anerkennungsbauzinses ist deshalb ausdrücklich zu begrüßen", hob Harwanegg hervor. Auch dieser Vorgang bestätige jedenfalls einmal mehr die umfassenden Bemühungen der von der SPÖ geführten Stadtregierung, den im Interesse der internationalen Wettbewerbsfähigkeit notwendigen Strukturwandel der Wiener Wirtschaft in Richtung innovativer Unternehmen und Arbeitsplätze zu unterstützen, schloss Harwanegg. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10010