Blecha: Steuerentlastung für Pensionisten

Verhandlungen mit Regierung gefordert

Wien (SK) "Die Pensionisten wurden zwar jahrelang belastet, bei der Steuerreform aber nicht entlastet", kritisierte der Präsident des Pensionistenverbandes Österreichs Karl Blecha am Donnerstag bei der Landeskonferenz des Pensionistenverbandes Kärnten in Feistritz an der Drau vor über 1.200 Delegierten und 500 Gästen. ****

Blecha forderte Verhandlungen mit der Regierung. Der PVÖ-Präsident:
"Es geht um die Einbeziehung der Pensionisten in die 'Negativsteuer'-Regel. Denn die Pensionisten sind im Gegensatz zu den Aktiven von der Möglichkeit ausgeschlossen, die sogenannte 'Negativsteuer' zu erhalten. Das ist eine durch Nichts erklärbare Ungleichbehandlung! Pensionisten, die keine Steuer zahlen, sollen daher durch eine Gutschrift auf bezahlte Krankenversicherungs-Beiträge entlastet werden!"

Blecha argumentierte, dass die Pensionisten durch die Nichtabgeltung der Teuerung und den Abzug sogenannter Übergenüsse der Pensionsanpassungen der Neunziger-Jahre seit 2001 deutliche Einkommensverluste hinnehmen mussten, viele unter die Armutsgrenze rutschten. Blecha: "Besonders krass waren die Nettokürzungen 2004. Dazu kam eine Erhöhung des Krankenkassenbeitrages für Pensionisten, der auch im nächsten Jahr seine Fortsetzung findet. Nicht unerwähnt bleiben darf, dass Österreichs Pensionisten durch zahlreiche Steuer-und Gebührenerhöhungen und die allgemeine Teuerung, insbesondere bei Gütern des täglichen Bedarfes, immer weniger im Geldbörsel haben. Die Pensionisten wurden zwar belastet, werden aber nicht entlastet!"

Der Pensionistenverbands-Präsident forderte neben der Entlastung kleiner Pensionen, "dass auch mittlere Pensionen, die durch die ersatzlose Streichung des 'Wertausgleichs' des Vorjahres empfindliche Einkommenseinbußen zu verkraften haben, von der Steuerreform stärker profitieren." (Schluss) up/mm/mp

KONTAKT: Pensionistenverband Österreichs: * 01/313 72 DW 30, Andy Wohlmuth

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002