Wiener Grüne: Volksgarage Bacherpark - BürgerInnenmitbestimmung unerwünscht

Maresch: "Die Diskussion über den Bacherpark wird weitergehen."

Wien (Grüne) - In der heutigen Gemeinderatssitzung wurde der
Antrag der Grünen auf eine AnrainerInnenbefragung zum geplanten Garagenprojekt am Bacherpark von den anderen Parteien einhellig abgelehnt - interessanterweise auch von der ÖVP, die sich auf Bezirksebene noch dafür ausgesprochen hat. Der Wunsch auf eine Befragung wurde auch durch eine Aktion der AnrainerInnen selbst im Gemeinderat unterstützt. "Rettet den Park" und "Befragung der Anrainer" stand auf den Transparenten zu lesen.

"Den Begriff der BürgerInnenmitbestimmung gibt es bei der SPÖ leider nur in Sonntagsreden", bedauert der Umweltsprecher der Wiener Grünen, GR Rüdiger Maresch die starre Haltung der Sozialdemokraten: "Die BürgerInnenmitbestimmung endet für die SPÖ genau dort, wo die Befragung der Bevölkerung gegen die Interessen der Sozialdemokratie gehen könnte."

"Die BürgerInnen werden sich auch weiterhin mit aller Kraft für die Erhaltung ihrer Lebens- und Wohnqualität einsetzen", so Maresch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Grüner Klub im Rathaus, Tel.: ++43-1 4000-81821
oder 0664 831 74 01
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003