Mehr Bewegung am Arbeitsplatz - FIT@WORK

Wien (OTS) - In einer gestrigen Aussendung von Sportstaatssekretär Karl Schweitzer tritt dieser für gezielte Bewegungsprogramme in den heimischen Betrieben ein. Gemeinsam mit den Dachverbänden will er Kriterien für ein Gütesiegel zur betrieblichen Gesundheitsförderung erarbeiten. Durch präventive Bewegungsangebote in Unternehmen könnten laut einer IHS Studie jährlich bis zu 3,6 Mrd. Euro eingespart werden.

Die SPORTUNION ÖSTERREICH engagiert sich als Dachverband schon seit Jahren für mehr Bewegung am Arbeitsplatz. Die Initiative FIT@WORK, die im März 2001 mit dem NÖ Betriebssportverband gestartet wurde nimmt sich der Fitness von Arbeitnehmern in Unternehmen an. Bisher nahmen zahlreiche Betriebe mit mehreren hundert Arbeitnehmern daran teil.

Die SPORTUNION ÖSTERREICH verfügt über ein großes Team an kompetenten Sportwissenschaftern, Ärzten, Physiotherapeuten und Trainern. Das Angebot von FIT@WORK reicht von der mobilen Leistungsdiagnostik und Trainingsberatung mit Schnuppereinheiten, über verschiedenste Testreihen (Muskelfunktionstest, Körperfettmessung, Fitnesstest, Stresstest,...), die über Gesundheitsstatus und Trainingszustand der getesteten Personen Auskunft geben, bis hin zu speziellen sportwissenschaftlichen Vorträgen.

Von den Experten der SPORTUNION kann für jedes Unternehmen je nach Arbeitssituation, Mitarbeiterzahl und deren Bedürfnissen ein maßgeschneidertes Programm für einen Gesundheitstag entwickelt werden.

Für einen Arbeitgeber ist nicht nur die Anwesenheit seiner Mitarbeiter für den Erfolg des Unternehmens wichtig, sondern auch die Qualität mit der die Arbeit ausgeführt wird. Durch Anreizsysteme -Bonus-Malus-Systeme - soll laut Karl Schweitzer die Akzeptanz von Bewegungsprogrammen bei den Arbeitgebern gefördert werden.

Arbeitnehmer, die Sport betreiben sind gesünder, ausgeglichener, kreativer und teamorientierter als ihre inaktiven Kollegen. Allgemeines Wohlbefinden durch sportliche Aktivität ist somit oft der Schlüssel zu Freude, Motivation und Leistungsbereitschaft am Arbeitsplatz. FIT@WORK kann dazu etwas beitragen.

Nähere Informationen unter http://www.sportunion.at oder http://www.fitisahit.at

Rückfragen & Kontakt:

Sonja Gutmann
Presse Sportunion Österreich
Tel.: +43 - 664 - 39 49 296
Tel.: +43 - 1 - 513 77 14 - 88
presse@sportunion.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0012