VP-Korosec: Heute kann Wiener SPÖ Glaubwürdigkeit beweisen

Wien (VP-Klub): Im Rahmen seiner Einvernahme in der UK-Lainz hat Häupl die politische Verantwortung für die Missstände im Geriatriezentrum Wienerwald übernommen und umfassende Reformen innerhalb der nächsten Jahre angekündigt. Um sicher zu stellen, dass Bürgermeister Häupls Ankündigungen - entgegen sonstigem SPÖ-Standard - nichts anderes als Luftblasen sind, wird die ÖVP Wien im heutigen Wiener Gemeinderat einen Antrag einbringen, in dem der Bürgermeister aufgefordert wird, halbjährlich über die Fortschritte bei der Umsetzung der Reformen im Geriatriebereich zu berichten.

"Wir können es nicht riskieren und wollen es den Wienerinnen und Wienern auch nicht zumuten, dass nach dem angekündigtem Unsetzungszeitraum von fünf Jahren überraschend festgestellt werden muss, dass neuerlich nichts im Bereich Geriatriereform geschehen ist. Aus der Vergangenheit muss auch die SPÖ gelernt haben. Es wäre daher mehr als gerechtfertigt, dass die SPÖ-Fraktion diesem Antrag zustimmt. Andernfalls würde der Wiener SPÖ-Alleinregierung jeden Rest an Glaubwürdigkeit verlieren", so die Sozialsprecherin des ÖVP-Landtagsklubs LAbg. Ingrid Korosec.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004