CSR-Auszeichnung "Trigos 2004" an 9 heimische "Unternehmen mit Verantwortung"

Mitterlehner: "Erfreulich viele KMUs unter Einreichern und Gewinnern des CSR-Preises"

Wien (PWK358) - "Österreichische Unternehmen wissen um ihre Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und binden daher aktiv ihre unmittelbaren Interessensgruppen - Mitarbeiter/-innen, Kunden, Lieferanten, Investoren und Dialoggruppen aus dem gesellschaftlichen Umfeld und dem Umweltbereich - aus dem Unternehmensumfeld ein und setzen entsprechende Aktivitäten.

Diese unter dem Stichwort CSR (Corporate Social Responsibility) zusammengefassten Bestrebungen sind schon lange nicht mehr nur ein Anliegen der großen Unternehmen", freut sich Reinhold Mitterlehner, stellvertretender Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Das habe sich in einer erfreulich großen Zahl von KMUs unter Einreichern und Gewinnern des "Trigos 2004" niedergeschlagen: Mehr als die Hälfte, genau 52,5 Prozent aller Einreichungen stammen von kleinen (weniger als 50 Mitarbeiter) und mittleren (weniger als 250 Mitarbeiter) Unternehmen. "Wir sehen immer wieder, dass gerade diese Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung schon seit langem leben -viele von ihnen bezeichnen nur ihre Projekte und Strategien noch nicht explizit als CSR-Aktivitäten", so Mitterlehner.

Mehr als 400 Gäste aus Non Profit-Organisationen, Wirtschaft, Politik, Medien und Kultur folgten der Einladung zur Ehrung der Unternehmen mit Verantwortung. Überreicht wurden die "Trigos"-Statuetten durch Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Bartenstein sowie von Vertretern der "Trigos"-Initiatoren, darunter auch WKÖ-Generalsekretär Mitterlehner. Ausgezeichnet wurden in den Kategorien "Gesellschaft", "Arbeitsplatz" und "Markt" je drei heimische Unternehmen, je ein kleines, ein mittleres und ein großes. In der Kategorie "Gesellschaft" sind das die Philips Austria GmbH, die Omincron electronics GmbH sowie die Brainbows Informationsmanagement GmbH. In der Kategorie "Arbeitsplatz" sind die Ausgezeichneten die Eybl International AG, die Dynea Austria GmbH sowie Trachten-Damenmode Pachatz. Preisträger in der Kategorie "Markt" sind die VA Tech Hydro GesmbH & Co, Gugler print & media GmbH sowie das Verpackungszentrum Graz.

Der CSR-Preis "Trigos" ist eine Initiative von Caritas, Österreichischem Roten Kreuz, SOS-Kinderdorf, WWF, Industriellenvereinigung, Wirtschaftskammer Österreich und Humans.World. Für "Trigos 2004" haben insgesamt mehr als 80 österreichische Unternehmen in den drei Kategorien eingereicht. Die neunköpfige Jury, die die Einreichungen vor allem nach den Gesichtspunkten Nachhaltigkeit und Intergration zu bewerten hatte, bestand aus Vertreten der Initiatoren, die fachlich von zwei Universitätsprofessoren unterstützt wurden. Alle Unternehmen, die für Projekte eingereicht haben, sind auf der Webseite www.trigos.at aufgelistet zu finden. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Presseabteilung
Jürgen Rupprecht
Tel.: (++43) 0590 900-4281
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004