Landesbudget einstimmig beschlossen - Koalition arbeitet perfekt

LHStv. Pfeifenberger voll rehabilitiert

Klagenfurt, 2004-05-19 (fpd) Der einstimmige Beschluss des Landesbudgets für das Jahr 2004 sei der beste Beweis dafür, dass die FPÖ/SPÖ-Koalition perfekt arbeite. Auch die Zustimmung der ÖVP zeige, dass Finanzreferent Karl Pfeifenberger gute Arbeit geleistet habe, sagte heute der freiheitliche Landesparteiobmann Dr. Martin Strutz.

Der heutige, einstimmige Beschluss im Finanz- und Wirtschaftsausschuss sei auch eine nachträgliche Rehabilitation von LHStv. Karl Pfeifenberger, dem SPÖ und ÖVP noch vor wenigen Monaten im Zusammenhang mit dem Budget 2004 massiv kritisiert haben. "Mit dem heutigen Tag ist klar, dass diese Vorwürfe unter dem Thema "Wahlkampfgetöse" abgehakt werden können. Das Landesbudget, das heute einstimmig beschlossen wurde, ist sozial ausgewogen, zukunftsorientiert und trägt einen wirtschaftspolitischen Schwerpunkt, der sicherstellt, dass die Aufwärtsentwicklung Kärntens auch im Jahr 2004 weiter anhalten wird", so Strutz.

Der einstimmige Beschluss dokumentiere auch das gute und konstruktive politische Klima, das unter Landeshauptmann Jörg Haider nach der Landtagswahl in Kärnten Einzug gehalten habe. Strutz: "Er zeigt, dass die Entscheidung der FPÖ/SPÖ-Koalition für Kärnten richtig und richtungsweisend war und mit dem heutigen Beschluss ist nicht nur die Finanzierung von wichtigen Projekten auf Schiene gelegt, sondern ist auch die Finanzpolitik für das Jahr 2004 ein für allemal politisch außer Streit gestellt. Jetzt kann in aller Ruhe gearbeitet und die Vorhaben in den Referaten gemäß dem Regierungsprogramm umgesetzt werden", sagte der freiheitliche Landesparteiobmann heute.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landtagsklub
Landhaus
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/513272

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002