Bures: SPÖ startet Homepage-Kampagne: Jeder soll mitteilen, wo Österreich mehr gehört werden soll

Wien (SK) SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures präsentierte am Mittwoch in einer Pressekonferenz die neue Homepage-Kampagne der SPÖ. Bures: "Alle sind eingeladen, zu sagen, in welchem Bereich sie persönlich gerne hätten, dass Österreich mehr gehört wird." Nach der Wahl werden diese Anliegen der Bevölkerung dem Bundeskanzler übermittelt werden, so Bures. ****

Konkret besteht unter www.soziales-europa.at > Kampagne > Aktion Sprechblase die Möglichkeit, Sprüche bzw. Beiträge zum Thema "Österreich muss wieder gehört werden" in eine Sprechblase einzutragen. Diese kann als E-Card verschickt oder auf der Kampagnenseite in einer Galerie veröffentlicht werden. Bei den Wahlveranstaltungen wiederum werden Postkarten verteilt, die auf der Vorderseite eine leere Sprechblase zeigen. Die ausgefüllte Karte kann dann noch im Rahmen der Veranstaltung abgegeben oder an das Wahlbüro geschickt werden.

Angebot der SPÖ für den 13. Juni: Ein hervorragendes Team und Themen, wo es um die Interessen der Bevölkerung geht

Bures zeigte sich erfreut, dass die SPÖ der Bevölkerung am 13. Juni ein Angebot machen könne, dem sie zustimmen könne:
Einerseits trete die SPÖ mit Themen an, wo es um die Interessen, Anliegen und Probleme der Bevölkerung gehe, etwa mit den Themen Arbeitsmarkt und Neutralität. Andererseits habe die SPÖ ein hervorragendes Team - "gerade in Zeiten des Umbruchs brauchen wir Profis". Als Bestätigung sieht Bures die von der "Presse" heute durchgeführte Beurteilung der Kandidaten für das EU-Parlament, wo SPÖ-Spitzenkandidat Hannes Swoboda als einziger österreichischer Kandidat mit einem "Sehr gut" bewertet wird. Gewürdigt wird seine Kompetenz, seine Durchsetzungsfähigkeit und sein soziales Engagement. (Schluss) se

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0013