Daviscup: Spiel, Satz und Sieg für Sportland Kärnten

LHStv. Ambrozy: "Tennis-Mekka" Pörtschach ist im September Austragungsort der Tennis-Daviscup-Relegation Österreich-Großbritannien

Klagenfurt (LPD) - Die Werzer-Arena in Pörtschach ist vom 24. bis 26. September 2004 Austragungsort der Tennis-Daviscup-Relegation zwischen Österreich und Großbritannien. Das gab heute, Mittwoch, Sportreferent LHStv. Peter Ambrozy gemeinsam mit Ernst Wolner, Präsident des österreichischen Tennisverbandes, bei einem Pressegespräch in Klagenfurt bekannt.

"Der Zuschlag für das ‚Tennis-Mekka’ Pörtschach ist ein großer Erfolg für das Tennis-Traditionsland Kärnten", freute sich Ambrozy. Als Mitbewerber konnte man Innsbruck, Wien und Graz hinter sich lassen. Ausschlaggebend für die Vergabe an Pörtschach waren unter anderem die optimalen weichen Sandverhältnisse auf den Pörtschacher Plätzen, die größere Wettersicherheit, die ausgezeichnete Infrastruktur und die Turniererfahrung des Ortes und der Veranstalter, sagte Ambrozy. Optimal sei auch das Zuschauerfassungsvermögen in der Werzer- Arena. Sie fasst zwischen 3000 und 5000 Personen. Die endgültige Bestuhlung wird zwei Wochen vor den Relegationsspielen vorgenommen und richtet sich nach dem Kartenvorverkauf. Das Land Kärnten wird das dreitägige Tennis-Event mit 175.000 Euro unterstützen.

Österreich liegt im aktuellen ITF-Daviscup-Ranking (Stand: 13 April 2004) mit 2225 Punkten derzeit auf Rang 17, Großbritannien mit 2275 auf Platz 16. Großbritannien kann mit Tim Henman, er ist derzeit Weltranglisten-Siebenter im Champions Race bzw. Neunter im Entry-Ranking (Stand: 17. Mai 2004), einen Top-Ten-Spieler aufbieten. Bester Österreicher ist Jürgen Melzer. Er rangiert auf Rang 55. im Entry-Ranking bzw. ist 48ster im Champions-Race. Lokalmatador Stefan Koubek liegt derzeit in beiden Rankings auf Rang 100. In der bisherigen Bilanz gegen das Inselteam gelangen Österreich zwei Siege. Vor 16 Jahren schafften in Zell/See der jetzige Daviscupkapitän Thomas Muster und der Villacher Alexander Antonitsch mit dem vierten Matchball im dritten Anlauf erstmals den Aufstieg in die Daviscup-Weltgruppe. Der zweite 3:2-Auswärtserfolg für das ÖTV-Team datiert aus dem Jahr 1970.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0003