Bundeskanzler Wolfgang Schüssel begrüßt Einigung beim Tierschutzgesetz

Wien (OTS) - Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel begrüßte die nächtliche Einigung der Tierschutzsprecher aller vier Parlamentsparteien zu einem bundesweit einheitlichen Tierschutzgesetz: Schüssel: "Wir haben vor den Wahlen 2002 den Österreichern ein österreichweites, einheitliches Tierschutzgesetz versprochen. Nun liegt es mit einem breiten Konsens aller Parlamentsparteien auf dem Tisch. Ich danke ausdrücklich allen Verhandlern von ÖVP, FPÖ, SPÖ und Grünen, dass es gelungen ist, sich auf ein ausgewogenes Paket, das sowohl den Anliegen der Bauern wie auch den Tierschützern gerecht wird, zu einigen. Es war ein langer und vor allem für die ÖVP nicht einfacher Weg. Dieses Gesetz, das auf Basis des Regierungsentwurfs in der Nacht im Parlament endverhandelt wurde, wird Vorbildcharakter für andere Länder in punkto Tierschutz haben."

"Der Weg war richtig", so der Bundeskanzler, "mit starker Einbindung von Experten und Praktikern ein Gesetz zu erstellen, das den Ansprüchen einer zeitgemäßen Tierhaltung entspricht. Österreich wird damit über das modernste Tierschutzgesetz Europas verfügen."

Rückfragen & Kontakt:

Heidemarie Glück
Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Tel: 01-53115 2917

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBK0001