euro adhoc: Deutsche Nickel AG / Gläubigerversammlung stimmt Restrukturierungskonzept mit über 90% Mehrheit zu (D)

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Schwerte/Düsseldorf, den 18. Mai 2004
Die Versammlung der Gläubiger der 7, 125% Inhaber-Teilschuldverschreibung von 1999/2006 der Deutsche Nickel AG in Höhe von 125 Millionen Euro, die über 44% des Nominalbetrags der Anleihe repräsentierte, hat heute mit sofortiger Wirkung für alle Anleihegläubiger mit einer Mehrheit von über 90% der anwesenden Gläubiger sämtlichen Beschlüssen zugestimmt, die in der Einladung zur Versammlung aufgeführt sind. Dazu gehören insbesondere die Anpassung der Laufzeit der Anleihe, die vom 30. August 2006 auf den 31. Dezember 2006 verlängert wird, sowie die Herabsetzung des Zinsfusses der Anleihe für den Zeitraum vom 1. Januar 2004 bis zum 31. Dezember 2004 auf 3,201 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Mitteilung euro adhoc 18.05.2004
---------------------------------------------------------------------

Emittent: Deutsche Nickel AG
Rosenweg 15
DE-58239 Schwerte
Tel: +49(0)2304 1080
FAX: +49(0)2304 86164
Email: postmaster@deutsche-nickel.de
WWW: http://www.deutsche-nickel.de
ISIN: DE0002417961
WKN: 241796
Indizes:
Börsen: Amtlicher Markt Börse Düsseldorf, Frankfurter

Wertpapierbörse
Branche: Metalle
Sprache: Deutsch

Thomas Schulz
rw konzept - Agentur für Unternehmenskommunikation -
Maastrichter Straße 53
50672 Köln
Tel: 0221 400 73 85
Fax: 0221 400 73 88
E-Mail: schulz@rw-konzept.de
Tel: +49(0)2304 1080
FAX: +49(0)2304 86164
Email: postmaster@deutsche-nickel.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0005